Top-Themen im Überblick

Teaserbild zum ArtikelSelbst-Vermarktung
Vielseitig, wandelbar und mutig, das sind Adjektive, die gut zu Ute Werner passen. Die 55-jährige ist vor zehn Jahren nach Jülich gekommen, übernahm das Traditions-Strumpf-Geschäft am Markt und ist heute Vorsitzende der Werbegemeinschaft Jülich. Geplant war nichts davon. Es hat sich mehr „gefügt“.  [08.03.2017, 08.51 Uhr]  >>
Teaserbild zum ArtikelMode ohne Verfallsdatum
„Ich produziere gerne. Schon immer wollte ich etwas herstellen. Egal ob backen, kochen oder nähen, ich wollte schon immer etwas machen, das nicht nur funktional, sondern auch noch schön ist.“ Seit 26 Jahren ist Gabriele Weiler aus Stetternich selbständig als Designerin und Kunsthandwerkerin.  [08.03.2017, 08.32 Uhr]  >>
Werbung

Teaserbild zum ArtikelSpitzenwechsel
Nach dem großen Jubiläum zum 125-jährigen Bestehen des Elisabeth-Krankenhauses in Jülich hatte die Caritas-Trägergesellschaft West (ctw)ein zweites Mal guten Grund zum Feiern: Mit Dr. Christoph Walter und Andreas Pieper wurden zwei neue Chefärzte im Team begrüßt und damit eine Weichenstellung für die Zukunft vollzogen. Wie formulierte es der Dr. Klaus Hindrichs als Ärztlicher Direktor aus gegebenem Anlass: „Geschichte passiert nicht, Geschichte wird gemacht.“ [01.03.2017, 07.42 Uhr]  >>
Teaserbild zum ArtikelDas Haus im Lebenszyklus sehen
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier... Immer mehr Heizkosten und Energie müssen Häuslebauer einsparen. Seit Herbst 2016 stehen im Neubaugebiet Seenviertel in Inden die ersten Faktor-4-Häuser. Interesse an dem Projekt hatte auch Jülichs Bürgermeister Axel Fuchs für das Baugebiet am Ginsterweg bekundet. [01.03.2017, 07.36 Uhr]  >>
Teaserbild zum ArtikelJeckes Messjubiläum
Mutzen gehören zum Kaffee, „sonst ist der zu feucht“, schmunzelt Heino Bücher. Diese feine Art des Humors pflegt der bald 81-jährige Jülicher ebenso wie seine „Muttersproch“ – und das nicht nur im Alltag, sondern gerne auch in der „hellije Mess“. Zum elften Mal feierten sie die KG Ulk heute mit Pastue Macherey [27.02.2017, 13.47 Uhr]  >>
Teaserbild zum ArtikelKänguru-Pin soll vollen Beutel bringen
Wichtige finanzielle Säule des Festausschuss Kengerzoch ist der „Pin“. Letzte Gelegenheit zum Kauf des begehrten Ansteckers ist morgen nach dem "Zoch" beim Ball in der Stadthalle. Gestaltet hat ihn in diesem Jahr der neue erste Mann, der Vollblut-Karnevalist Peter Hintzen. Das Motiv: Ein Känguru. Das habe nichts mit Jülichs Finanzsituation – große Sprünge mit leerem Beutel – zu tun, sagt der Macher augenzwinkernd, sondern sei die logische Konsequenz der Klimaerwärmung.  [25.02.2017, 12.08 Uhr]  >>
Teaserbild zum ArtikelZutaten 2017: Muttkraat, Zitadelle und Gerstensaft
Diesmal war es ein ganz schneller Wurf… ganze zwei Tage hatte Kalle Hommelsheim Zeit, aus dem Motto der Präsidenten einen Orden zu zaubern. Übung hat er ja bereits. Fast 30 Jahre zeichnet er im wahrsten Sinne verantwortlich für die optische Gestaltung des jährlichen Karnevalsmottos der Café Cholera-Karnevals Gesellschaft (CCKG).  [25.02.2017, 07.28 Uhr]  >>
Bange Zeit des Wartens beginnt [18.02.2017, 19.56 Uhr]  >>
Ausgezeichnete Vorbilder [30.01.2017, 23.16 Uhr]  >>
Von der Salesorgel auf den Rektorenstuhl [28.01.2017, 19.52 Uhr]  >>
Jülich durchwehte der Geist Franziskus [26.01.2017, 19.49 Uhr]  >>
Rattfratz-Plage in Jülich [12.07.2016, 16.56 Uhr]  >>
Von Noten und dem wahren Leben [08.07.2016, 16.40 Uhr]  >>
Familienbetrieb für die Zukunft gerüstet [05.07.2016, 11.14 Uhr]  >>
Sommer der Veränderung [20.06.2016, 18.33 Uhr]  >>
Keine Zeit für Zweifel [20.06.2016, 09.03 Uhr]  >>
"Investition" Wilhelms V. wirken bis heute [18.05.2016, 23.27 Uhr]  >>
EAKJ: Mit Volldampf in das fünfte Jahrzehnt [15.04.2016, 11.04 Uhr]  >>
"Würde" – auch eine Frage der Lebenseinstellung [12.04.2016, 08.17 Uhr]  >>
Mit Spieltrieb und Neugier Landestickets gelöst [07.04.2016, 07.48 Uhr]  >>
"Geburtshelferin" für viele Projekte [03.04.2016, 08.13 Uhr]  >>
Wird Gewerbesteuer eingefroren? [22.03.2016, 15.19 Uhr]  >>
"Dolchstoß" für Kirchberger Bürgerhalle? [13.03.2016, 14.21 Uhr]  >>
Katarina Esser verlässt Jülich [11.03.2016, 17.52 Uhr]  >>
Altes Stück Jülicher Geschichte bröckelt [26.02.2016, 13.09 Uhr]  >>

Zum Archiv >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Stadtteile

Barmen: Malwunsch frei für 1+ in Latein
Malen und zeichnen sind ihre große Leidenschaft und sie ist Lehrerin. Klar, dass sie Kunst unterrichtet oder? „Nein, ganz sicher nicht“, lachend wehrt Jenny Dolfen diese Idee ab. „Ich habe mich ganz bewusst dagegen entschieden“, erläutert die Pädagogin. Englisch und Latein unterrichtet sie am Gymnasium Haus Overbach, ihrer großen Leidenschaft, der Kunst, frönt sie als freiberufliche Illustratorin. [08.03.2017, 08.24 Uhr]  >>
Jülicher Forscherin geht in die Computer-Tiefe
Im Reich der Supercomputer tummelt sich die Dr. Estela Suarez, Wissenschaftlerin am Jülicher Forschungszentrum. Gegenwärtig arbeitet sie an dem Projekt DEEP (Dynamical Exascale Entry Platform), dessen Ziel es ist, eine neue Art von Supercomputern zu entwickeln: „Die nächste Generation unserer Höchstleistungsrechner, die viel schneller und energieeffizienter sein müssen, als die heutigen.“ [08.03.2017, 07.45 Uhr]  >>

Rundum

Hohe Kunst von der Burg Engelsdorf [08.03.2017, 09.09 Uhr]  >>
Oberzier: Frau ruft Hirsch [08.03.2017, 08.41 Uhr]  >>

Vereine

"Pussyhats" als sichtbares Zeichen [08.03.2017, 08.07 Uhr]  >>
Ausnahmezustand ist Normalzustand [08.03.2017, 07.00 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung