Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss

Campingzelte statt Sendemasten auf der Merscher Höhe?
Von Redaktion [06.03.2010, 16.44 Uhr]

Mit einer langen Sitzung dürfen die Mitglieder des Planungs-, Umwelt- und Bauausschusses in der kommenden Sitzung am Donnerstag, 11. März, im Großen Sitzungssaal im Neuen Rathaus, Große Rurstraße 17, ab 18 Uhr rechnen. Vier Anträge bringt die Fraktion der Bündis90/Grünen ein: Klärungsbedarf hat sie zum neuen Standort des Info-Schaukastens vor dem Alten Rathaus, sowie dem Zustand und einem Konzept zu den Bushalte-Wartehäuschen. Schließlich geht es um Sammelbehälter für alte CDs und den Einsatz von Splitt statt Salz im Winterdienst.

Zur Diskussion gestellt wird ein Antrag von sechs Vereinen, stadtmarketing- und geschichtstreibende sowie kaufmännische, die als nächstes „Lichtprojekt“ für Jülich die Beleuchtung des Alten Rathauses am Markt vorschlagen. Die Vereine sind die Hälfte der Investitionssumme zu erbringen, sofern die Stadt die zweite Hälfte beisteuert.

Nachdem der Fokus des Neubaus der Katholischen Grundschule bislang auf dem Schulgebäude lag, beschäftigt sich der Ausschuss nun mit der Ausstattung und Nutzung der geplanten 1,5fach Turn- und Mehrzweckhalle.

Werbung

Im Vorfeld hat die Verwaltung bereits die Haltung der anrainenden Schrebergärtner erfragt, die den Bauplänen positiv gegenüber stehen, und der Vereine, die bislang die Stadthalle für Veranstaltungen nutzen. Die Vereine sehen in der neuzubauenden Halle nach den derzeitigen Plänen demnach keinen Ersatz für die Stadthalle. Zu Abstimmung steht im weiteren Verlauf der Sitzung auch die 3. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 65 „Schulzentrum“.

Entschieden werden soll ebenfalls über eine Erweiterung der städtischen Kindertagesstätte Rappelkiste in Lich-Steinstraß. Zum Ausbau weiterer U-3-Plätze ist ein Anbau nötig. Eine Verschiebung der Baugrenzen in Richtung Matthiasplatz liegt zur Entscheidung vor.

Schließlich wird über den Abbau von Telefonzellen im Jülicher Stadtgebiet berichtet sowie über die Pläne des Investors, der das Areal der Rundfunksendeanlage auf der Merscher Höhe zu kaufen. Er möchte dort einen Camping- und Freizeitpark errichten und stellt sein Konzept in der Sitzung vor. Ebenfalls vorgestellt wird das Raumprogramm des angestrebten Dienstleistungszentrums.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung