Gesammelte Jülicher Abenteuer
Von tee [18.07.2009, 15.03 Uhr]

Kostenlos wurden die ersten Exemplare von Werner Wieczorke (r) an die Nachwuchs-Autoren verteilt.

Kostenlos wurden die ersten Exemplare von Werner Wieczorke (r) an die Nachwuchs-Autoren verteilt.

Abenteuerlustig sind die Jülicher Grundschüler, das war schon bei der Lesung zum Bücherei-Wettbewerb bei der Rheinlandschau am Welttag des Buches zu hören. Jetzt liegen die fünf Siegergeschichten und zwanzig weitere „Abenteuer in Jülich“ in gebundener Form vor.

In der Stadtbücherei übergab Werner Wieczorek als Leiter die ersten Exemplare kostenlos an die Nachwuchsautoren. Für alle anderen Interessierten kostet das kleine Buch 2,50 Euro Schutzgebühr. Rund 500 Stück sind mit Unterstützung der Brückenkopf-Park GmbH gedruckt worden. Dort und im Kulturhaus am Hexenturm liegen die Bände zum Verkauf aus.

Werbung

Unterstützung gab es außerdem von der Gemeinschaftshauptschule Ruraue in Jülich: Schülerinnen und Schüler entwarfen Zeichnungen zu den Geschichten der Grundschüler. Die Gestaltung des Cover übernahm Ferdinand Engländer, der seit seiner Comic-Ausstellung in der Stadtbücherei fast schon der „Hausdesigner“ ist.

Erfreut ist Büchereileiter Werner Wiecorek über den großen Erfolg des Wettbewerbs. Auf die Frage nach der Wiederholung der Aktion, verneint der Fachmann mit Einschränkung: Sollte es einen neuen Wettbewerb geben, würden ältere Schüler angesprochen. Sie sollten sich dann in lyrischer Form mit der Heimat auseinandersetzen. Aber: „Ob wir das noch einmal in so eine Form gießen können ist fraglich.“

Lesen Sie: Jülich ist Grundschülern viele Abenteuer wert


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung