Land der Ideen

Fachtagung zum Barmener „DORV“
Von Redaktion [06.07.2006, 11.36 Uhr]

Das erste Jahr war damals geschafft  - sie stehen für das DORV-Zentrum

Das erste Jahr war damals geschafft - sie stehen für das DORV-Zentrum

Eine gute Idee hatte Barmen und hat für die Initiative „DORV“ ja auch schon reichlich Preise eingefahren. Auserkoren wurde das Projekt jetzt auch, sich im Rahmen des Wettbewerbs Deutschland Land der Ideen am Dienstag, 11. Juli, zu präsentieren. „Das Leben auf dem Lande – die Zukunft“ heißt die Fachtagung zum Thema Nahversorgung, in der die Initiatoren mit Ortsvorstehern, Kommunalpolitikern, Fraktionsvorsitzenden, Einzelhändlern und Interessierten in der Schützenhalle Barmen an der Herrenstraße diskutieren wollen .

Neben mehreren Gelegenheiten zur Besichtigung, Information und Beratung zu „DORV“ stellt um 9.45 Uhr Wingolf Grünewald, Markant Handels- und Service GmbH aus Offenburg sein Kleinflächenkonzept „Ihr Kaufmann“ als Chance“ vor. Heinz Haubruchs, Vorstand der Raiffeisenbank Rheinbach-Voreifel, trägt das Anliegen seines Untrenehmens vor, in mehreren kleinere Filialen nicht nur Bankleistungen, sondern unterschiedliche Bereiche der Nahversorgung anzubieten. Die Idee ist schon praktisch umgesetzt und firmiert unter der Bezeichnung „shop-treff.“ Das Referat beginnt um 11.15 Uhr.

Werbung

Selbstverständlich werden die Tagungsteilnehmer umfassend über Geschichte, Konzeption und Wirtschaftlichkeit von „DORV“ unterrichtet. Heinz Frey als ehrenamtlicher Geschäftsführer der DORV-Zentrum GmbH übernimmt ab 14.15 Uhr die Präsentation, zu der ab 16 Uhr eine einstündige Podiumsdiskussion mit Staatssekretär Dr. Alexander Schink (MUNLV), Meinolf Grünewald (Markant), Josef Wirtz (MdL), Bürgermeister Heinrich Stommel (Jülich), Heribert Hundenborn (AFAO Euskirchen) und Peter Dumonceau (Dt. Bank) angeboten wird. Die offizielle Übergabe des Pokals durch Vertreter des Wettbewerbs „Deutschland – Land der Ideen“ folgt ab 17 Uhr. Anschließend stellt das DORV-Zentrum seine erste Bilanz vor.

Lesen Sie hierzu:
Barmen ist ein „Ausgewählter Ort 2006“

und >>The winner is…<< das Barmener DORV-Zentrum


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung