Anmeldungen ab sofort

Zirkusprojekt geht in Jülich in die zweite Runde
Von Redaktion [08.10.2008, 07.44 Uhr]

Erwarten viele Nachwuchs-Zirkuskünstler: (v.l.) Beate Wirth-Weigelt, Katarina Esser, Dietmar Mauermann und Resi Holzgreve

Erwarten viele Nachwuchs-Zirkuskünstler: (v.l.) Beate Wirth-Weigelt, Katarina Esser, Dietmar Mauermann und Resi Holzgreve

„Wir sind die Zirkuskünstler unseres Lebens“ heißt es zum zweiten Mal für viele Jugendliche und junge Erwachsene. Behinderte und Nichtbehinderte haben an vier Samstagen ab November die Gelegenheit, in Workshops ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu trainieren. Unterstützt werden sie dabei von den Artisten des Circus Zappelino der Gesamtschule Köln-Holweide.

Im letzten Jahr boten die „Zirkuskünstler ihres Lebens“ im PZ des Gymnsaiums Zitadelle mit Jonglage, Akrobatik und Feuerspielerei eine hinreißende Show. „Das Miteinander war so schön, hoffentlich sind wieder alle dabei“, freuen sich bereits jetzt einige Jugendliche.

Das Zirkusprojekt 2008 in Jülich wurde vom Landschaftsverband Rheinland bezuschusst. „Das Förderprojekt sollte Anstoß sein, um weitere Projekte in Gang zu bringen“ erläutert Dietmar Mauermann. Veranstalter des Zirkusprojektes sind Katarina Esser, Amt für Kinder, Jugend und Sozialplanung, Dietmar Mauermann, Heilpädagogisches Zentrum, Beate Wirth-Weigelt, Schirmerschule und Sprecherin des Arbeitskreises Integration sowie Resi Holzgreve, Förderverein Stephanusschule in Kooperation mit der Gesamtschule Köln-Holweide. Die Fortführung des Projektes ist durch eine große Spende des C&A kids store in Jülich ermöglicht worden.

Werbung

„Ich habe den Traum, mit der neuen Schule ein dauerhaftes Zuhause für den Zirkus zu schaffen“, hofft Beate Wirth-Weigelt. Die Teilhabe und die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen und ohne Behinderungen zu fördern, steht bei den Veranstaltern ganz vorn.
Die Lebensqualität für alle Jugendlichen – ob mit oder ohne Handicap – zu erhöhen und die Freizeitmöglichkeiten auszubauen ist ein weiterer Schritt in Richtung echte Integration.

Jeder ab 14 Jahren kann sich sofort zum Zirkusprojekt anmelden. Die Anmeldeflyer liegen an vielen Stellen in Jülich aus.

An allen Samstagen im November finden von 12 bis 16 Uhr die Workshops mit den Artisten des Circus Zappelino statt.

Gemeinsam können die Teilnehmer ihre Fähigkeiten beim Jonglieren, bei Akrobatik, Hula Hupp, Feuerspucken, Rope Skipping und am Trapez üben, um am Ende ein Zirkusprogramm vor Publikum präsentieren zu können.

Am Samstag, 6. Dezember, heißt es: Manege frei!


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung