Stadt vergibt zum zweiten Mal „Prädikat: familienfreundlich!“

Jülich: Beim Apfelsaftpressen Generationen-Austausch gefördert
Von tee [16.06.2008, 00.15 Uhr]

Volles Haus im Heilpädagogischen Zentrum bei der Preisverleihung "Prädikat: familienfreundlich!"

Volles Haus im Heilpädagogischen Zentrum bei der Preisverleihung "Prädikat: familienfreundlich!"

Wie kreativ sind Jülicher Institutionen, Vereine und auch einzelne Menschen im Austausch der Generationen. Das wollte die Stadt Jülich in diesem Jahr wissen und lobte zum zweiten Mal das „Prädikat: familienfreundlich!“ aus. Fünf Wettbewerbsbeiträge galt es für die Jury zu bewerten.

Vorbildlich sind sie alle, wie Bürgermeister Heinrich Stommel bei der Preisverleihung erklärte – und natürlich zur Nachahmung empfohlen. Trotzdem gibt es eine Rangfolge: Aktive Senioren, die den Nachwuchs an Umwelt- und Naturschutz heranführen und auch dokumentarisch begleiten überzeugten die „Richter“ am meisten. Platz 1 erhielt darum die Initiativgruppe Apfelsaftpressen in Kooperation mit der Senioren ins Netz.

Den natürlich Umgang zwischen Alt und Jung üben gemeinsam die Kinder des Vereins „Spielgruppe Fliegenpilz“ und die Seniorenwohnanlage „An der Zitadelle“. Da viele Bewohner keine Familie mehr haben oder keinen regelmäßigen Besuch bekommen können, nehmen die Kinder praktisch die „Enkelposition“ ein. Für beide Generationen ein Gewinn: Das Projekt erhielt den 2. Preis.

Werbung

Generationen im Austausch - das war das Wettbewerbsmotto und bei dem Preisträger-Foto des Wettbewerbs auch gut im Bilde.

Generationen im Austausch - das war das Wettbewerbsmotto und bei dem Preisträger-Foto des Wettbewerbs auch gut im Bilde.

Lesend nähern sich die Generationen im Projekt „Lesepaten“, das vom Förderverein Stadtbücherei Jülich getragen wird. Nachdem zunächst vor allem in den Räumen der Stadtbücherei vorgelesen wurde, kommt nun das Projekt in Bewegung: In Grundschulen und Kindertagesstätten sind inzwischen „Lesepaten“ aktiv. Die Jury würdigte das Engagement der 17 Ehrenamtler mit einem dritten Platz.

Zum zweiten Mal eine Urkunde erhielt die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße, die – so Bürgermeister Stommel – für das Miteinander der Generationen stehe. „Alter ist nichts für Feiglinge“, zitiert der Bürgermeister den königlich-preußischen Leibarzt Christoph Wilhelm Hufeland. Tatsächlich brauche Jülich die Kreativität und den Mut, der aus diesen Projekten ersichtlich ist und schloss die Veranstaltung mit der Auffordung: „Lassen Sie uns alle gemeinsam unsere schöne Stadt weiter entwickeln, damit Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren hier bei uns Chancen haben und wr uns alle in Jülich wohl fühlen.“

Prädikat: familienfreundlich! 2006


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung