Spatenstich zum Solarturmkraftwerk im August

Jülich mit Solarturm auf dem Weg zum Industriezentrum?
Von tee [28.06.2007, 09.00 Uhr]

Exakt Im Zeitplan ist das Projekt „Solarturmkraftwerk“, wie dessen Vordenker Bernd Hoffschmidt von der Fachhochschule in Jülich dem Stadtrat jüngst referierte. Die Planungsphase ist abgearbeitet. Nun muss der Baubeginn im Juli folgen, damit das Kraftwerk zeitgerecht ans Netz gehen kann. Die Weichen sind in der Sitzung mit dem Aufsichtsrat der Jülicher Stadtwerken als Betreiber gestellt worden. Demnach soll der Spatenstich im Königskamp am 31. August erfolgten. Zugesagt haben soll sein Kommen bereits Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD).

Dies sind aber nur Eckdaten für das visionäre Projekte, das schon jetzt in seiner Zukunftsträchtigkeit ablesbar ist, die Hoffschmidt deutlich machte. Spürbar ist bereits, dass der Solarturm Jülichs Wirtschaft und Forschung einheizt: Die FH in Jülich hat deutlich ihren Standort festigen können und damit Arbeitsplätze gesichert. Zwei Ausgründungen aus dem Solarinstitut Jülich sind geplant. Es ist bereits eine erfolgreiche Ansiedlung durch das Solarinstitut Jülich erreicht worden: Auf der Suche nach einem Forschungspartner ist das Gladbecker Unternehmen GAT in Jülich fündig geworden und will direkt neben dem Solarturm für 5,3 Millionen Euro ein etwa 11 500 Quadratmeter bebauen, an dem 15 bis 20 Arbeitsplätze entstehen sollen.

Werbung

Mithilfe eines zu gründenden AN-Instituts soll die Vermarktung der Technologie betrieben werden. Vollmundig vorausschauend erklärte Bernd Hoffschmidt, Jülich habe die Chance zu einem Industriezentrum zu werden.

Dem Solarinstitut Jülich an der FH in Jülich hat das Projekt gleichfalls einen positivien Antrieb gegeben: 2006 wuchsen laut Hoffschmidt die Umsätze um gute 50 Prozent, im laufenden Jahr nocheinmal um 20 Prozent. „Wir kommen an die Grenzen“, erklärte der Wissenschaftler. Daher seien Ausgründungen notwendig. Derzeit hat das Institut einen Auftragsbestand von 2 Millionen Euro.

Mit dieser Positivlinie gelang es Projektleiter Bernd Hoffschmidt, dass die Stadträte und Stadtwerke auch die Preiserhöhung mittragen. Wegen steigender Stahlpreise it die Investitionssumme um zwei Millionen Euro auf rund 24 Millionen Euro noch oben korrigiert worden.

Lesen Sie hierzu: 1000 Sonnen für Jülich


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung