Talente gesucht

Jülich: Astronauten starten im Musical-Chor durch
Von Redaktion [14.05.2007, 09.20 Uhr]

Die Kindermusical-Aufführungen der Kinder- und Jugendmusikschule der Stadt Jülich sind mittlerweile zum festen und beliebten Bestandteil des Jülicher Kulturlebens geworden. Viele Besucher erinnern sich sicherlich mit Vergnügen an "Max und die Käsebande" im September 2006, die letzte erfolgreiche Inszenierung. Jung-Schauspieler erlebten, welchen Spaß es macht, auf der Bühne zu stehen, mal in eine ganz andere Rolle zu schlüpfen, die eigenen Talente zu erproben und zu erweitern, und mit anderen Kindern zu einem fröhlichen Ensemble zusammenzuwachsen.

Diese Tradition soll fortgeführt und ein neues Projekt geplant werden. Die Wahl fiel auf das Musical "Leben im All", eine spannende Geschichte rund um Sterne, Sternschnuppen, Kometen, Planeten und ihren Kampf geben das böse Schwarze Loch. Die Aufführungen sind für September 2008 im KuBa vorgesehen; mit den Proben soll möglichst bald begonnen werden.

Werbung

Doch zunächst muss die Besetzung gefunden werden: Gesucht werden Kinder im Alter von 6 - 12 Jahren mit Spaß am Singen und Schauspielern. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Es gibt die Möglichkeit, zunächst unverbindlich an einer "Schnupperstunde" teilzunehmen, bevor man sich zur Mitwirkung entschließt. Interessierte Kinder und ihre Eltern können Näheres erfahren unter 02461/93650 (Musikschule) oder 0241/86690 (Melani Becker, Projektleiterin).


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung