Koordinierung "Haus der jungen Forscher"

Barmener Experiment gelungen
Von tee [19.02.2014, 11.17 Uhr]

Seit rund einem Jahr laufen im Haus Overbach beim Orden der Oblaten des hl. Franz von Sales in Barmen die Fäden für das Projekt „Haus der kleinen Forscher“ im Kreis Düren zusammen. Jetzt wurde die 30. Einrichtung in Titz zertifiziert. Zeit für ein Resumee mit der Koordinatorin Sabine Pommer-Sievert.

Die Kinder stehen beim Projekt "Haus der jungen Forscher" im Mittelpunkt…

Die Kinder stehen beim Projekt "Haus der jungen Forscher" im Mittelpunkt…

Mit wie vielen Einrichtungen ist die Koordinationsstelle 2013 gestartet?

Sabine Pommer-Sievert: Zu diesem Zeitpunkt war nicht eine Einrichtung im Kreis Düren ausgezeichnet. Inzwischen sind es 70 Kindertageseinrichtungen, die in dem Projekt arbeiten und heute haben wir hier in Titz das 30. „Haus der jungen Forscher“ zertifiziert. Weitere zwei KiTas warten darauf, dass sie die Plakette bekommen.

Welche Qualitätsmerkmale legen Sie zugrunde? Bürgermeister Jürgen Frantzen sprach von einem überdurchschnittlichen Abschneiden der Titzer mit 75 Prozent im Endergebnis. Wie bemessen Sie das?

Sabine Pommer-Sievert: Im Rahmen der Zertifizierung muss die Einrichtung protokollieren, dass nach den Grundlagen des Hauses der kleinen Forscher experimentieren, die Kinder einbezogen sind, auf die Alltagsfragen der Kinder eingegangen wird und es in den Kindergarten-Alltag passt. Diese Dokumentation muss nach Berlin eingeschickt werden. Hier findet auch die Auswertung statt.

Werbung

Darüber "wacht" Koordinatoren Sabine Pommer-Sievert (2.v.r.) im Barmener Haus Overbach.

Darüber "wacht" Koordinatoren Sabine Pommer-Sievert (2.v.r.) im Barmener Haus Overbach.

Welche Aufgaben kommen Ihnen als Koordiniationsstelle zu?

Sabine Pommer-Sievert: Von Haus Overbach aus wird die Fort-, Ausbildung und Begleitung der Einrichtung in der Phase der Zertifizierung koordiniert. Hier finden im angeschlossenen Science College und im Sales-Hof auch die Kurse für die Erzieherinnen statt.

Im nächsten Schritt soll das Projekt in den Grundschulen fortgeführt werden.

Sabine Pommer-Sievert: Es hat bereits Vorgespräche mit dem SkF Kreis Düren gegeben, der Träger von 17 Offenen Ganztagsgrundschulen in der Region ist. Wir planen jetzt einen Infotag, zu dem alle OGs in Stadt und Kreis Düren eingeladen werden.

Was ist der Wert für den Orden der Oblaten des Hl. Franz von Sales, diese Koordinierungsstelle zu unterhalten? Denn zuerst einmal kostet sie ja Geld und Arbeitskraft.

Sabine Pommer-Sievert:: Der Baustein passt, da für den Ordensgründers die Bildung ein Schwerpunkt ist. Im Moment ist die Korrdinierungsstelle eine Spende des Ordens an den Kreis Düren. Es gibt noch keine finanziellen Unterstützungen durch öffentliche Mittel. Allerdings haben wir Gespräche aufgenommen.

Lesen Sie hierzu: Titzer Zauberwelten zertifizierte Forscherstätte

Zur Galerie Zauberlehrlinge


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung