Frühlingserwachen im Park
Von Redaktion [16.04.2013, 18.47 Uhr]

Stöbern im Angebot rund um Garten & Co.

Stöbern im Angebot rund um Garten & Co.

Der Winter ist vorbei - der Garten erwacht. Zum "Frühlingserwachen im Park" laden am Wochenende 20. und 21. April eingebettet in die schöne Gartenlandschaft am Lindenrondell des Brückenkopf-Parks Gärtner, Handwerker, Künstler und Gartenprofis zum Bummeln ein und geben Tipps und Tricks für die Gestaltung des heimischen Gartens oder Balkons. Umrahmt wird das abwechslungsreiche Angebot von einem vielfältigen Unterhaltungsprogramm für alle Sinne.

Geboten werden neue Gartentrends?, die verraten sollen, wie aus dem heimischen Garten ein kleines Paradies wird. Kunst im Park? zeigen Künstler, unter anderem kündigt der Brückenkopf-Park einen "Skulpturengarten", einen "rostigen Garten" und einen auch die Ohren berauschenden Klanggarten an. Auch das Kunsthandwerk hat seinen Platz: Individuelle Kunst aus Glas, Keramik & Co. sind im Angebot und auch ??Wohngartenideen, die von Ambienteprofis, Gartenmöbelaussteller, Landschafts- und Gartenbauer präsentiert werden. ??

Werbung

Das Wichtigste: Pflanzen und Kräuter?Tipps, Tricks und Angebote rund ums "Grün" sorgen dafür, dass die letzte Lücke in Ihrem Garten endlich gefüllt werden kann.

Für Unterhaltung sorgen unter anderemeine Irish-Folk-Gruppe amrhan, der "flying art circus" während Informatives bei Exkursionen durch das Gelände mit Diplom Biologin Kirsten Evenschor erfahren werden kann. Themen sind "Die Wald- und Wiesenapotheke", "Die Hexenküche" und "Duftpflanzen zum Heilen"??

An beiden Veranstaltungstagen ist der Park ab 10 Uhr geöffnet.

Lesen Sie hierzu auch Zwischen Blüte und Brache


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Vereine

Lebendiges Geschichtsgedächtnis [09.04.2017, 14.51 Uhr]  >>
Bestehen unter des Meisters Augen [09.04.2017, 13.19 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung