Jazzclub tagt

Mitgliederversammlung mit Musik
Von Redaktion [02.01.2010, 08.59 Uhr]

Mit südamerikanischem Flair heizt der Jazzclub Jülich am Freitag, 5. Februar, seinen Gästen und Mitgliedern ein. Mitreißende kubanische und lateinamerikanische Klassiker servieren „Latingo“ ab etwa 20 Uhr in der Gaststätte „Café Cortès“ in Jülich, Poststraße 1. Zuvor steht beim Jazzclub aber die Jahreshauptversammlung ab 19 Uhr an.

Dabei legt der Vorstand über das erste Jahr, nachdem Dr. Werner Kremers den Vorsitz übernommen hat, Rechenschaft ab und stellt die Planung für das laufende Jahr vor. Im Mittelpunkt stehen dabei natürlich die Konzerte für 2010, darunter die Zitadellenjazznacht, die für den 29. Mai geplant ist.

Werbung

Anschließend sorgen „Latingo“ für eine heiß-wohlige Atmosphäre. Mit brasilianischer Musik, karibischem Jazz und Afrobeats lassen sich die Musiker zuweilen völlig frei durch die exotischen Welten treiben. Sehr flexibel und hervorragend aufeinander eingespielt nimmt das klassische Jazztrio in der Besetzung Adrian Wachowiak (Klavier), Stuart Kemp (Bass) und Björn Just (Schlagzeug) sein Publikum mit auf eine Kreuzfahrt durch aufregende Gewässer, wo so manches Unvorhergehörtes passiert, nur eines nicht: Langeweile.

Der Eintritt kostet 8 Euro, 5 Euro für Mitglieder. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung