Tag der offenen Tür im Kulturbahnhof Jülich

Sechs Vereine unter einem Dach
Von Redaktion [01.09.2009, 14.06 Uhr]

Einen Überblick über die "Heimat KuBa" können sich Interessierte zum Tag der offenen Tür verschaffen

Einen Überblick über die "Heimat KuBa" können sich Interessierte zum Tag der offenen Tür verschaffen

Vor über zwölf Jahren hat die Stadt Jülich beschlossen den alten Bahnhof der Stadt zu renovieren, um Vereinen ein neues Zuhause zu geben. Obwohl der Verein Kultur im Bahnhof e.V. die meisten Räumlichkeiten bewirtschaftet, sind noch etliche andere Vereine im alten Bahnhof ansässig.

Nur wenige Jülicher Bürger wissen, welche Vereine und welche Institutionen der alte Bahnhof beherbergt, geschweige denn, was der Verein Kultur im Bahnhof e.V. für ein vielseitiges Programm für „Jung“ und „Alt“ anbietet.

Am Samstag, den 5.September 2009 lädt der Verein Kultur im Bahnhof e.V. daher ab 11:00 Uhr zu einen Tag der offenen Tür ein. An diesem Tag möchte sich der gesamte Kulturbahnhof mit allen ansässigen Vereine vorstellen.

Während die kleinen Besucher sich auf der Hüpfburg austoben oder am Schminkstand kostümieren, genießen die großen Besucher kurze Theaterstücke, Kurzfilme und Live-Musik. Unter anderem stehen Tobi Weingartz, Tobi Bausa und Virginia auf der Bühne. Wer selber aktiv werden will, kann dies beim offenen Bürgerschießen der Rochusschützen tun oder beim Eisenbahner Amateur Klub vorbeischauen.

Werbung

Auch die neuen Räumlichkeiten des städtischen Jugendheims können besichtigt werden. Für jeden wird estwas dabei sein... und vor allem kann man den gesamten Kulturbahnhof einmal kennenlernen... Der Verein Kleine Hände, das Frauennetzwerk und die Behinderten Sportgemeinschaft – alle ansässigen Vereine öffnen ihre Räumlichkeiten und bieten ein buntes Programm.

Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich auch gesorgt. Grillstand, Kuchenstand, Biergarten... einem gemütlichen und unterhaltsamen Samstag steht nichts mehr im Wege.
Zum Abschluss findet eine Aftershow-Party mit DJ Chris statt, die den Tag der offenen Tür im KuBa ausklingen lässt.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung