Hundedame Julie möchte aufs Land
Von Redaktion [25.06.2009, 11.47 Uhr]

Julie mag es ländlich

Julie mag es ländlich

Julie ist ein Straßenhund aus dem Süden, der 2008 nach Deutschland kam. Sie ist vermutlich im März 2007 geboren also gerade mal zwei Jahre jung. Bei Personen die sie kennt ist sie sehr anhänglich, Fremden gegenüber erst einmal vorsichtig. Auch kann sie einige Stunden gut alleine bleiben. Julie hat einen guten Grundgehorsam, kann jedoch noch nicht abgeleint werden. Draußen ist sie sehr bewegungsfreudig und teilweise wachsam.

Die Tierhilfe wünscht sich für Julie ein Zuhause als Einzelhund gerne etwas ländlich, da sie Stadtsituationen gar nicht mag und dann andere Hunde verbellt wenn sie an der Leine ist. Julie hat früher vermutlich keine guten Erfahrungen mit Menschen gesammelt, da sie verschiedene Narben, u.a. von einem Beinbruch hat. Sie wird geimpft, gechipt und kastriert vermittelt.

Werbung

Wenn sie mehr über Julie wissen möchten, melden sie sich bitte bei der Tierhilfe Jülich und Umgebung e.V. unter der Rufnummer 02461/53076 oder per mail über die Internetseite www.tierhilfe-juelich.de

Dort können sich Interessierte auch über anderen Schützlinge informieren. Zur Zeit betreut der Verein auf Pflegestellen rund 60 Tiere, davon fünf Hunde, neun Katzen, 21 Kaninchen, 13 Meerschweinchen und acht Ratten sowie einen Wellensittich.

Wer selbst kein Tier aufnehmen kann, aber die Arbeit des Vereins unterstützen möchte, kann eine Patenschaft übernehmen. Gern genommen sind natürlich auch Sach- und Geldspenden

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung