Förderverein des Glasmalerei-Museums „tourt“
Von Redaktion [02.03.2009, 21.37 Uhr]

Zwei Exkursionen zum Thema Glasmalerei bietet der Förderverein des Linnicher Museums an: Im April geht es ins Georg-Meistermann-Museum nach Wittlich. Eine zweitägige Tour führt im Juni zu den Fenstern von Marc Chagall in Mainz, Sarrebourg und Metz.

Zur Tagesfahrt zum Georg-Meistermann-Museum starten Interessierte am Samstag, 25. April gegen 9 Uhr ab Rathaus. Ziel ist das alte Rathaus in Wittlich, dem dem 1994 das Museum für den Glaskünstler eröffnet wurde. Der Führung durch das Museum schließt sich eine kurze Stadtführung einschl. der Kirche St. Markus, in der sich die ältesten Glasfenster Meistermanns befinden an. Nach dem Mittagessen, das wahlweise im historischen Gasthof eingenommen werden kann, ist ab 14 Uhr die örtliche Synagoge zu besichtigen. Evtl. könnte auf der Rückfahrt noch eine Kaffeepause im alten Städtchen Mayen eingelegt werden.

Die Kosten für Fahrt und Führungen betragen 33 Euro, die bei der Anmeldung zu zahlen sind. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 20 Personen. Die Rückkehr ist gegen 18 Uhr vorgesehen

Werbung

Zwei Tage dem Studion der Chagall-Fenster widmen sich Mitreisende, die am Samstag, 20. Juni, um 6 Uhr am Rathhaus in Linnich aufbrechen. Ziel ist am ersten Tag Mainz. Die Besichtigung der Chagall-Fenster in St. Stefan steht von 10 bis 11.30 Uhr auf dem Programm. Nach der Mittagspause geht es nach Sarrebourg. Ab 16 Uhr ist dort die Führung in der Kapelle der Franziskaner-Kirche geplant, die Besichtigung des größten, von Marc Chagall geschaffenen Fensters und des Friedensteppichs. Übernachtet wird in Metz.

Am zweiten Tag steht der Vormittag zur freien Verfügung, evtl. kann ein kleiner Stadtrundgang oder – Fahrt gemacht werden. Ab 13 Uhr folgt die Besichtigung der Kathedrale mit den mittelalterlichen sowie den Chagall-Fenstern. Als zweite Kirche wird Saint Maximin mit den Fenstern von Jean Cocteau besucht, ehe die Rückfahrt angetreten wird. Die Rückkehr ist am Sonntag, 21. Juni, zwischen 18 und 19 Uhr am Rathaus in Jülich vorgesehen.

Die Kosten für Fahrt und Übernachtung mit Frühstück betragen 95 Euro, (Einzel-Zimmerzuschlag 24 Euro). Bei Anmeldung wird um eine à-Conto-Zahlung von 40 Euro gebeten, die Restzahlung ist Anfang Juni fällig. Die Gelder für Eintritte und Führungen werden im Bus eingesammelt und betragen etwa 15 bis 18 Euro. Die Mindestteilnehmerzahl ist 30 Personen.

Anmeldung auf Nachfrage unter Tel.Nr. 02462/2813 oder 02462/8814.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung