Jahresbericht von SAMT

Bald Tiertafel in Jülich?
Von Redaktion [04.01.2009, 17.18 Uhr]

Durch die Häufung der Notfälle, die bei SAMT ankommen, hat sich der Aufwand für Tierarztbesuche 2008 fast verdoppelt. Die hatte Vorsitzende Irene Launer-Hill bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Vereins zu vermelden. „Ohne die Spendenbereitschaft der Jülicher Bevölkerung und den zahlreichen Spendern für die Operation der Hündin Dunja hätte SAMT nicht so viel Gutes bewirken können“, zog sie das Fazit.

Die Operation und die Nachsorge Dunjas konnte fast ganz von den eingegangenen Spenden bezahlt werden. Irene Launer-Hill dankte auch den Tierärzten für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Insgesamt 116 tierärztliche Behandlungen, davon neun große Operationen, bezahlte der Verein; außerdem 36 Kastrationen. Zehn Tiere mussten eingeschläfert werden.

Die Beratungen der Tierhalter bestanden aus 21 Fällen der Hilfe zur Selbsthilfe, bei rund zehn Fällen war SAMT bei der Wohnungssuche, Suche nach gebrauchten Möbeln oder beim Umzug behilflich. In 18 Fällen wurde an andere Behörden und karitativen Vereine weitervermittelt.

Ein großes Lob sprach Irene Launer-Hill den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Sozialamtes aus, die in zahlreichen Beratungsgesprächen freundlich und kompetent weitergeholfen haben.

Werbung

Durch zahlreiche Aktionen wie Tombola und Flohmarkt konnte die Vereinskasse zum Teil wieder aufgebessert werden. In Sachen Tierschutz gab es 54 Beratungen zur artgerechten Haltung. Auch Hilfen für Tierhalter im Seniorenalter wurden erbracht.
In Zusammenarbeit mit der Jugendgerichtshilfe haben zwei Jugendliche ihre Sozialstunden bei SAMT abgeleistet.

Auch bei der Auffindung, Vermittlung und Weitergabe von Tieren war SAMT behilflich.
Zur Zeit suchen noch sieben Katzen ein neues Zuhause.

Das von SAMT ins Leben gerufene „Fundregister für tote Haustiere“ konnte einigen Tierhaltern die traurige Wahrheit über den Verbleib des vermissten Tieres geben. In der Zeitschrift „Ein Herz für Tiere“ wurde über das Fundregister bereits lobend berichtet.

Für das nächste Jahr ist ein Kastrationsprojekt für Katzen von Menschen mit geringem Einkommen sowie die Einrichtung einer Tiertafel vorgesehen.

Spenden können jederzeit auf das Konto bei der Sparkasse Düren, Kto.-Nr.: 1200 10 23 23, BLZ: 395 501 10 eingezahlt werden. Jeder noch so kleine Beitrag ist willkommen.
Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.s-a-m-t.de oder bei Irene Launer-Hill unter Tel.: 02461/342209.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung