Tierhilfe Jülich hat viele Perserkatzen in den Pflegestellen

Schönheit und Rassezugehörigkeit schützen Katzen nicht
Von Redaktion [13.09.2008, 14.41 Uhr]

Von Senioren-Persern bis zu…

Von Senioren-Persern bis zu…

Viele reinrassige Perserkatzen und Persermischlinge warten bei der Tierhilfe Jülich auf eine neues Zuhause. Angefangen von zwei ausgesetzten Persermixbabies ca. 13 Wochen alt, über reinrassige Perserjungkatzen von etwa neun Monaten, ältere reinrassige Perserschönheiten im Alter von sieben Jahren und elf Jahren bis hin zu einer Perseroma reinrassig im stolzen Alter von 15 Jahren ist für jeden Perserliebhaber alles dabei.

Auch die Farbauswahl ist mit silber-tabby oder smoke exklusiv, bei den nicht Rassekennern besser bekannt als silbergrau, grau-weiß, schildpatt oder rot. Alle Tiere werden nur an Perserkenner vermittelt mit kontrolliertem Freigang oder als reine Haus- und Wohnungstiere, da die Fellpflege so aufwendig ist und durch einen Ausflug im Garten nur noch schwieriger wird. Hinter den aufgezählten Tieren stehen Einzelschicksale, wie wir es bei der Tierhilfe schon aus den vergangenen Jahren kennen.

Werbung

…Babys haben die Pflegestellen der Tierhilfe reinrassige Katzen zu vermitteln.

…Babys haben die Pflegestellen der Tierhilfe reinrassige Katzen zu vermitteln.

Die Katzenbabies wurden Ende der Ferien ausgesetzt, die Jungkatzen wurden wegen Überforderung abgegeben und die älteren Katzen müssen dringend wegen einer schlimmen Allergie mit Asthmaanfällen des Kleinkindes abgegeben werden. Wer als Perserliebhaber gerne ein Tier aufnehmen würden, aber sich doch nicht ganz sicher ist, dem bietet die Tierhilfe an, einer solchen Samtpfote vorübergehend ein Zuhause schenken sozusagen als Pflegestelle des Vereins.

Alle Infos über die Pflegestellen und über unsere Tiere im Internet unter www.tierhilfe-juelich.de oder täglich von Montag bis Freitag von 18 bis 20 Uhr im Telefondienst unter Tel. 02461-53076.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung