Erfolgreiche Saison beim TC Barmen

Barmener Herren 30 steigt in Verbandsliga auf
Von Redaktion [30.06.2008, 20.51 Uhr]

Die Herren 30-Mannschaft des TC Barmen: oben v.l.: Burkhard Schmitz, Dariusz Cofalla, Dietmar Heinen, Gregor Extra, Marc Tangerding, unten v.l. Walter Riesen, Emanuel Reibenspies, Uli Horn, es fehlt: Marc Junggeburth

Die Herren 30-Mannschaft des TC Barmen: oben v.l.: Burkhard Schmitz, Dariusz Cofalla, Dietmar Heinen, Gregor Extra, Marc Tangerding, unten v.l. Walter Riesen, Emanuel Reibenspies, Uli Horn, es fehlt: Marc Junggeburth

Die fast schon abgeschlossene diesjährige Medenspielsaison im Tennisverband Mittelrhein verlief für die Herren-Mannschaften des TC Grün-Weiß Barmen überaus erfolgreich. Herausragend waren die Leistungen der Herren 30 Mannschaft in der 1.Bezirksliga, die souverän den Aufstieg in die Verbandsliga schaffte.

Die fünf Spiele wurden mit einem Matchpunktergebnis von insgesamt 35 zu 10 gewonnen. Höhepunkt bildete das letzte Spiel auf der heimischen Tennisanlage in Barmen gegen die Nachbarn von Rot-Weiß Jülich. Vor einer selten großen Zuschauerkulisse gewann die Mannschaft in der Besetzung Gregor Extra, Walter Riesen, Marc Tangerding, Dietmar Heinen, Dariusz Cofalla, Emanuel Reibenspies und Uli Horn alle Einzel und ließ sich anschließend auch die Doppelsiege nicht nehmen.

Mit diesem überragenden 9:0 sicherte man damit den 1. Tabellenplatz in der Klasse. Den Zuschauern wurde dabei zeitweise hervorragendes Tennis geboten, die entsprechenden Reaktionen am Rand blieben nicht aus. Die Freude über diesen finalen Sieg dauerte dann auch bis in die Morgenstunden. Nun darf man im nächsten Jahr in Barmen interessante Spiele in der 2.Verbandsliga erwarten.

Die Herren 40 I Mannschaft erwischte in der 2.Bezirksliga einen schwachen Start. Das erste Spiele gegen Lendersdorf wurde 6:3 verloren, wobei man 2 Punkte erst im Champions-TieBreak abgab. Mit dem gleichen Ergebnis musste man sich dann auch Vossenack geschlagen geben. Die anschließende 0:9 Niederlage gegen den Aufstiegsanwärter Post-Ford Düren führte zu einem Ruck in der Mannschaft, die nun gegen Kreuzau die ersten Punkte einfahren wollte.

Werbung

Mit den Spielern Hilmar Schmitz, Hans Bäcker, Klemens Schwarzer, Hans-Willi Wüllenweber, Ferdinand Plum, Stefan Nießen und Paul Felden gelang dies dann auch überaus deutlich mit 7:2. Will man nicht auf Schützenhilfe der anderen Mannschaften angewiesen sein, so benötigt man nun am 17. August einen weiteren Sieg gegen den punktgleichen Ligakonkurrenten aus Huchem-Stammeln, um den Klassenerhalt letztendlich zu sichern.

Die Herren 40.2 Mannschaft schaffte zum Saisonausklang den ersehnten Sieg gegen Haaren. Mit 6:3 schaffte die Truppe um Mannschaftskapitän Stephan Breuer mit den Spielern Angelo Frechen, Georg Stanek, Paul Felden, Werner Hürttlen und Peter Hinrichs den finalen Sieg. Nachdem die Einzel 3:3 beendet wurden, konnten alle drei Doppel gewonnen werden. Werner Hürttlen/Peter Hinrichs gewannen ihre Partie deutlich mit 6:2/6:1. Daraufhin stellten Angelo Frechen/Paul Felden mit 7:6 und 6:2 den Gesamtsieg sicher. Mit dieser Sicherheit im Rücken überzeugten Georg Stanek und Stephan Breuer im Champions - TieBreak mit 10:2 Punkten, nachdem die ersten beiden Sätze mit 7:6 und 4:6 beendet worden waren.

Ausgespielt werden derzeit auch die Clubmeisterschaften des Tennisclubs. In zahlreichen Disziplinen starten mehr als 60 Clubmitglieder. Gespielt wird mit einer Trostrunde, so dass jeder Spieler mindestens zwei Spiele absolviert. Die Endspiele werden am 30. August auf der Tennisanlage am Barmener Baggersee ausgespielt.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung