Verein unterstützt Aufbauarbeit

„Licht für Sri Lanka“ aus Düren und Selgersdorf
Von Redaktion [09.04.2008, 06.49 Uhr]

Mit halbjähriger Regelmäßigkeit besuchen Kinderarzt Dr. Hans-Friedrich Ott aus Düren und seine Helfer vom Verein „Ein Licht für Sri Lanka“ die Aufbauarbeiten in Südostasien.

Vier Projekte unterstützt und fördert der Verein seit seiner Gründung nach der Tsunami-Katastrophe. Felix Fernando, Kontaktmann vor Ort, prüft jeweils den Sanierungs- und Anschaffungsbedarf und leitet dann die nötigen Arbeiten in die Wege.

Im Dummaladeniya Children‘s Home in Maravila nördlich von Colombo werden 48 Kinder betreut. Für sie schaffte der Verein Schuluniformen an – ein Statussymbol in Sri Lanka –, sorgte für Pausenbrote und die Finanzierung einer Nachhilfe-Lehrerin. Dr. Ott nahm den Anbau eines Schlafraums, die Dach-Erneuerung und den Bau eines Hühnerstalls in Augenschein, die der Verein finanziert hatte.

Werbung

Ulrike Ott, zweite Vorsitzende des Vereins, besuchte in Lansingmama das Altenheim St. Joseph‘s Home For Elders mit seinen 160 Frauen und Männer. Drittes betreutes Projekt ist das Jayathi Children‘s Home in Pambe. Hier engagiert sich Hans Adolphs, der beim Deutschen Roten Kreuz in Düren aktiv ist.

Von der Partnerschule des Christ King College in Tudella reisten die Lehrer Stefan Gutschick und Bernhard Müller von der Selgersdorfer Stephanusschule an. Schulmaterial für die 18 behinderten Kinder und Jugendlichen so-wie das Kollegium brachte er mit.

Bei ihrer Rückreise mit der Hilfsorganisation brachten sie Fotos, Videos und Reiseeindrücke mit, und gestalteten nun an ihrer Schule in Selgsersdorf eine Projektwoche "Sri Lanka".

In klassen- und stufenübergreifenden Gruppen lernten die Schüler das Land kennen. Eine Gruppe schuf einen begehbaren Pavillon, in dem Fotos der Reise vergrößert nachgezeichnet wurden. In anderen Projekten wurden Masken gestaltet, Stoffe gefärbt, Gebetsfahnen gedruckt oder ein Miniaturmodell der Insel nachgebaut.

Die exotische Tierwelt oder die Märchenwelt Sri Lankas waren ebenfalls Themen. Eine Videogruppe drehte nach Vorbild von Bollywood den Film „Liebe und denke nicht an morgen“.

Den Kontakt zur Partnerschule intensivierte die „Patenschaftsgruppe“ mit Emails, während die Dokumentationsgruppe die Arbeiten für die neue Webseite der Schule aufbereitete. Ein Höhepunkt der Woche war das gemeinsam zubereitete srilankanische Essen der Kochgruppe. Mit Unterstützung von fünf engagierten Sri Lankanern wurden landestypische Speisen für die Mittagsmahlzeit der Schüler zubereitet


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung