Kater kam nach drei Wochen zurück

Erfolg am SAMT-Stand
Von Redaktion [26.03.2008, 08.40 Uhr]

Einen erfolgreiche  Osterbasar meldet der Verein SAMT

Einen erfolgreiche Osterbasar meldet der Verein SAMT

Neben vielen Gesprächen rund um den Tierschutz und zur artgerechte Haltung von Haustieren fanden österliche Dekorationswaren, bunte Eier aus Freilandhaltung, Selbstgebackenes für Mensch und Tier beim Verein SAMT begeisterte Abnehmer. Neben vielen Spenden freute sich der Verein über eine Einzelspende von 100 Euro ganz besonders.

Das schönste Ostergeschenk jedoch konnten die Tierschützer einer verzweifelten Katzenhalterin aus Rurdorf machen: Sie erzählte am Stand von ihrem 17 Jahre alten Kater, den sie seit fast drei Wochen vermisste. Voristzende Irene Launer-Hill notierte sich alle wichtigen Fakten und ermutigte die Katzenhalterin, die Hoffnung nicht zu verlieren. Zu recht, denn schon am Dienstag konnte der Verein einer vor Glück weinende Katzenmama ihren Kater Tommy wieder in die Arme drücken.

Werbung

Der Kater, der nicht mehr besonders gut sieht, hatte sich in Rurdorf bei einer Familie vor die Haustüre gesetzt, die nicht wußte, zu wem das Tier gehörte und die Leute haben den vermeintlichen „ Fundkater ins Dürener Tierheim gebracht. Dort fand Irene Launer-Hill ihn auf der Homepage wieder, mit Foto und entsprechendem Text abgebildet, hat sofort die Besitzerin und das Tierheim benachrichtigt und jetzt hat Kater Tommy Ausgangssperre, damit er sich nicht wieder verläuft, aber nach seinem letzten Erlebnis will er wohl auch gar nicht mehr vor die Türe.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung