Ein verpatzter Abend

TTC indeland war Bremen nicht gewachsen
Von Thomas Mauer [24.11.2007, 13.14 Uhr]

Im entscheidenden Augenblick fehlte die Abgeklärtheit und der Einsatzwille beim Heimspiel des TTC indelande Jülich gegen den SV Werder Bremen. Mit einem hoch motivierten Lars Hielscher zeigten die Hanseaten, wie man aus einem Rückstand einen Sieg macht. Jülich unterliegt gegen einen hochmotivierten Gast mit 4:6 Spielen.


Beide Doppel hatten zunächst siegreich begonnen, die Zuschauer konnten mit großen Hoffnungen auf die Einzel schauen. Immerhin stellt die Kombination Trinko Keen/Seiya Kishikawa eins der besten Doppel in der ganzen Liga dar. Gegen Jörg Rosskopf/Taku Takakiwa hatten die beiden Hanseaten dennoch das Nachsehen.

Auch Marcos Freitas/Tiago Apolonia setzten sich gegen Lars Hielscher/Constantin Cioti durch. Und das gegen einen Hielscher, der sicher besonders motiviert nach Jülich gereist war.

Die beiden anschließenden Einzel gingen verloren, sowohl Rosskopf gegen Kishikawa als auch Takakiwa gegen Keen boten eine ansprechende Leistung, waren allerdings ohne große Chancen.

Werbung

Ganz anders die beiden Einzel im unteren Paarkreuz. Tiago Apolonia gewann überzeugend gegen Konstantin Cioti. Da war die Welt in Jülich wieder in Ordnung. Als allerdings Marcus Freitas gegen Lars Hielscher unterging, geriet alles ins Wanken.
Und als Rosskopf nach der Pause auch noch gegen Keen verlor, waren alle Visionen von der Tabellenmitte zerplatzt.

Dennoch war es wieder einmal Taku Takakiwa, der gegen den deutlich höher in der Weltrangliste spielenden Kishikawa überraschend und in meisterhafter Spielweise gewann. Den letzten Satz immerhin mit 11:0.
Jülich hatte ausgeglichen und alles in der Hand für einen Sieg.
Aber sowohl Apolonia als auch Freitas gegen ihre Einzelgegner patzten, ging ein möglicher Sieg in verschlagenen Bällen unter.

„Ich bin maßlos enttäuscht“, machte Trainier Johannes Dimmig aus seinem Herzen keine Mördergrube. „Nachdem die Doppel so gut gelaufen waren, kann ich den Abfall vor allem von Apolonia und Freitas nicht verstehen. Die beiden können mehr“. Jetzt heißt es für ihn vor allem die Nerven zu beruhigen, denn am Sonntag steht die nächste Partie beim TTC Zugbrücke Grenzau an.

„Diese Niederlage war überhaupt nicht eingeplant. Sie wirft uns um einiges zurück“, war auch Ehrenpräsident Arnold Beginn ziemlich frustriert. Nachdem das Team in den letzten Wochen eine ständig aufsteigende Leistung gezeigt hatte, war man von einem anderen Ergebnis ausgegangen.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung