Sessionseröffnung und Kartenvorverkauf

Alte Jecken mit neuen Jacken bei der KG Bärmer Sandhase
Von Redaktion [25.11.2007, 11.57 Uhr]

Auch am 10. im 11. kann man eine ganz tolle Sessionseröffnung erleben, so geschehen in Barmen bei der KG Bärmer Sandhase. Was folgt sind immer auch die Sitzungen, auf die die närrischen Barmener bereits jetzt hinweisen. Der Vorverkauf ist am 9. Dezember.

Stolz präsentierten sich die aktiven Mitglieder der KG in ihren neuen Komitee-Jacken und Helmut Pelzer, der in diesem Jahr 2 X 11 Jahre Sitzungspräsident feiert, stellte den von ihm gesponserten Sessionsorden vor und verlieh ihn den Vorstandsmitgliedern und Sonatoren/Senatorinnen.

Anschließend präsentierten sich die kleinen Sandhäschen unter der Leitung von Edith Vogt und Stefanie Mackedanz, gefolgt von der mittleren Garde (Leitung: Kerstin Esser).

Zwischendurch stellten sich vier befreundete Karnevalsvereine mit reichlichem Gefolge vor, bevor der neue Stern der KG, das Solomariechen Silke Frey (trainiert von Jessica Kretschmar) ihren ersten, vielumjubelten Auftritt auf heimischer Bühne hatte.
Den krönenden Programmabschluss bildete die neue Große Garde unter der Leitung und mit Solodarbietung von ebenfalls Jessica Kretschmar.

Werbung

Nach dem Sessionstart ist stets auch vor den Sitzungen: der Kartenvorverkauf für die große Kostümsitzung am 12. Januar 2008 ist am Sonntag, 9. Dezember 2007 ab 9.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus.

Das Sitzungsprogramm ist äußerst reichhaltig und vielfältig. Neben den bekannten eigenen „Gewächsen“ werden absolute Karnevalsgrößen erwartet wie z. B. Bettina Stark, „Die pfundigste Powerfrau Deutschlands“ sowie die Bauchredner-Comedy-Show (Gerhard mit Dino & Fredy). Auch „der Lange“ (Alfred Wings) und „der Bauer und der Wiener“ (Michael Gülden und Leopold Braun) werden gekonnte die Lachmuskulatur der Zuschauer attackieren.

Diverse Musikcorps werden im Saal gewaltig für karnevalistische Stimmung sorgen.
Überaus erfreulich ist, dass trotz Verpflichtung dieser Stars der Eintrittspreis von 15 Euro gehalten werden konnte.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung