Tierhilfe sucht Herrchen und Frauchen

Schwanger und ausgesetzt
Von Redaktion [11.10.2007, 08.07 Uhr]

Wer kennt diese Katze?

Wer kennt diese Katze?

Eine etwa zweijährige Katze, die in diesen Tagen ihren Nachwuchs erwartet, beherbergt derzeit die Tierhilfe Jülich. Gefunden wurde das Tier am 28. September zwischen Welldorf und Güsten. Von den Besitzern fehlt jede Spur. An eine Pferdekoppel gebunden fanden am selben Tag Tierfreunde einen Yorkshire Terrier Rüden zwischen Bettenhoven und Rödingen.

Die weiß schwarze Katzendame wurde der Ordnungsbehörde in Jülich gemeldet. Sachdienliche Hinweise nimmt das Ordnungsamt unter 02461-63308 oder die Tierhilfe Jülich unter 02461-53076 entgegen. Recherchen der Anwohner in Güsten und Welldorf brachten bislang keine Hinweise auf den Eigentümer oder ob die Katze eventuell aus der Nachbarschaft stammt.

Werbung

An eine Pferdekoppel gebunden fanden Tierfreunde den Terrierrüden.

An eine Pferdekoppel gebunden fanden Tierfreunde den Terrierrüden.

Hinweise auf die Besitzer des kleinen Hundes fehlen ebenfalls. Das Alter des Hundes wird auf sechs bis acht Jahre geschätzt. Er ist sehr klein und wiegt etwa drei Kilo. Der Rüde ist verträglich und umgänglich. Er trug ein rotes Nylonhalsband. Er hat am Analbereich eine auffällige Stelle ohne Haare. Es kann sein, dass er schon länger an einer Analdrüsenverstopfung oder Entzündung leidet, die vielleicht auch vorbehandelt wurde.

Der Hunde wurde dem Ordnungsamt Titz gemeldet. Sachdienliche Hinweise nimmt das Ordnungsamt Titz unter 02463-65931 oder die Tierhilfe Jülich unter 02461-53076 entgegen.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung