Tierhilfe vermittelt

Katzenbabys und charmanter Hund suchen neue Heimat
Von Redaktion [19.09.2007, 14.01 Uhr]

Reichlich Katzenpaare hat die Tierhilfe "im Angebot"

Reichlich Katzenpaare hat die Tierhilfe "im Angebot"

Bei der Tierhilfe haben sich einige Katzen-Pärchen gefunden, die ein gemeinsames Zuhause suchen. Einige sind Geschwister, andere haben sich auf der Pflegestelle kennen- und lieben gelernt. Für diese verschiedenfarbigen Samtpfoten wird ein Heim mit Freigang gesucht. Alle Tiere werden alle grundgeimpft, entwurmt und mit einem Kastrationsgutschein vermittelt. Sie verstehen sich mit anderen 4-Beinern und wissen genau, wie sie die 2-Beiner um die Pfötchen wickeln können.

In, weiß und charmant ist auch „Gino“. Er wiegt rund 18 kg und hat eine Schulterhöhe von etwa 45 cm groß . Gino wurde schon als Welpe in eine Familie mit Kindern vermittelt. Dort lebte er fast zehn Jahre und kam jetzt wegen Trennung der Familie wieder zurück. Ein Hauptbestandteil des Abgabevertrag lautet nämlich: Vermittelte Tiere werden ein Leben lang zurückgenommen.

Werbung

Charmanter MIschling Gino

Charmanter MIschling Gino

Gino ist mit seinen 10 Jahren noch absolut fit und vital, geht nach wie vor gerne spazieren und tollt herum. Er versteht sich mit Katzen, Kindern und Hunden, fährt gerne im Auto mit und bleibt stundenweise alleine zuhause. Aufgrund eines zu langen Gaumensegels schnarcht er beim Schlafen und grunzt beim Schnuppern. Wir vermuten, dass sich die Rasse französische Bulldogge in ihm versteckt. Wer diesen lustigen Gesellen bei sich aufnehmen möchte, kann Gino persönlich kennenlernen. Er wird kastriert, geimpft, entwurmt und gechipt vermittelt.

Wer sich für eines der Tiere interessiert, kann unter www.tierhilfe-juelich.de weitere Informationen finden. Der Telefondienst ist in der Woche von 18 bis 20 Uhr und am Wochenende und Feiertagen von 14 bis17 Uhr unter Telefon 02461-53076 erreichbar.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung