Gründungsversammlung

Förderverein für „Purzelbaum“-Kinder
Von Redaktion [08.06.2007, 14.40 Uhr]

Ein Team für "ihre" Kindertagesstätte Purzelbaum.

Ein Team für "ihre" Kindertagesstätte Purzelbaum.

Nachdem lange Zeit diskutiert und geplant worden war, schritten die Eltern der Integrativen Kita Purzelbaum in Broich zur Tat. Auf der von den Elternvertreterinnen Mercedes Reinartz und Melanie Braun einberufenen Gründungsversammlung wurde der Förderverein der Integrativen KiTa Purzelbaum gegründet.

Der Verein hat sich zur Aufgabe gesetzt, die Arbeit der Kindertagesstätte nicht nur in finanzieller Hinsicht zu unterstützen. Neben der Finanzierung besonderer Projekte wird sich der Verein künftig ebenfalls für die Öffentlichkeitsarbeit der Kindertagesstätte und als Interessenvertretung in Zusammenarbeit mit der Elternvertretung engagieren.

Zum Vorsitzenden wurde Jan Braun gewählt, als seinen Stellvertreter bestimmten die Mitglieder Andreas Breuer. Kassenwartin Manuela Schiffer und Schriftführerin Carmen Kunapalasingam komplettieren den Vorstand. Als erste Aufgaben für den Vorstand stellen sich zunächst die Eintragung in das Vereinsregister sowie die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt. Danach sollen auf einer ersten Vorstandssitzung schon möglichst bald in Abstimmung mit der Leiterin der Kindertagesstätte, Hedi Oetjen, die ersten Projekte festgelegt werden.

Werbung

n seiner ersten Stellungnahme zeigte sich der neue Vorsitzende begeistert vom Engagement der Kindergarteneltern: "Es gab keinerlei Probleme einen großen Teil der Eltern zu überzeugen, die Vereinsgründung zu unterstützen. Es war auch nicht schwierig, die nötigen Ämter zu besetzen. Das stimmt mich sehr positiv und ich bin mir sicher, dass wir einiges für die Einrichtung und unsere Kinder auf die Beine stellen werden.“

Mit der Gründung des Fördervereins solle die hervorragende Arbeit des Kita-Teams gewürdigt und unterstützt werden. Der frischgewählte Vorsitzende rief die Broicher auf, ihre Verbundenheit mit dem örtlichen Kindergarten durch eine Mitgliedschaft im Förderverein auszudrücken. „Je mehr Mitglieder der Verein hat, umso größer werden unsere Möglichkeiten sein.“


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung