Neuer Vorsitzender wird gewählt

Versammlung, Konzert und Jamsession beim Jazzclub
Von Redaktion [11.01.2007, 07.18 Uhr]

Reinhold Wagner und Steffen Hebestreit scheiden aus dem Vorstand aus.

Reinhold Wagner und Steffen Hebestreit scheiden aus dem Vorstand aus.

Das “Gesicht” des Jülicher Jazzclubs wechselt: Nach einem Jahrzehnt erfolgreichen Streitens für den Jazz in Jülich stellt sich Reinhold Wagner nicht wieder als erster Vorsitzender zur Verfügung. Bei der Mitgliederversammlung am Freitag, 19. Januar, steht neben einem neuen 1. Vorsitzenden auch ein neuer Schatzmeister zur Wahl, denn auch Steffen Hebestreit verabschiedet sich aus der ersten Vorstandsreihe. Treffpunkt für die Mitglieder ist in der Gaststätte „Zum Franziskaner“, Baierstraße, um 18.30 Uhr.

Im Anschluss findet am gleichen Ort das monatliche Konzert statt: Es spielt die First Line New Orleans Jazzband aus Düsseldorf ab 20 Uhr. Stücke aus den frühen Zeiten des Jazz stehen im Vordergrund, die in der gängigen Oldtime Jazzszene eher weniger gespielt werden. Titel wie „Nobody’s Sweethard“ oder „Out In The Cold Again“ sind typische Repräsentanten dieser “Schlager der 20iger und 30iger Jahre“ des vorigen Jahrhunderts. Die First Line Jazzband ist bekannt in der Düsseldorfer Jazzszene und kann auf eine Erfahrung von 15 Jahren Amateurjazzen zurück blicken.

Werbung

Das Konzert kommt vor der Session: Die Düsseldorfer Formation First Line New Orleans Jazzband tritt im "Franziskaner" auf

Das Konzert kommt vor der Session: Die Düsseldorfer Formation First Line New Orleans Jazzband tritt im "Franziskaner" auf

Als Novum bietet der Jazzclubs zum zweiten Teil Instrumentalisten die Gelegenheit zur Jamsession, die in diesem Jahr regelmäßig stattfinden soll. Der Jazzclub Jülich möchte somit eine Plattform finden, bei der Jazzmusiker aller Leistungsklassen Gelegenheit finden ihrem Hobby zu frönen. Sicher kann hier der eine oder andere Tipp bei viel Spaß mit der lebensbejahenden Jazzmusik weitergegeben und ausgetauscht werden.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung