Hilfe ist keine Frage des Prinzips

„Der Vereinsmeier“ stellt vor: Die „Kleinen Hände“
Von Dorothée Schenk [26.02.2005, 19.59 Uhr]

Der Vorstand „Kleine Hände“ steht vor seine Vorsitzende Dr. Helga Klostermann (stehend Mitte hinten) und ihr zur Seite.

Der Vorstand „Kleine Hände“ steht vor seine Vorsitzende Dr. Helga Klostermann (stehend Mitte hinten) und ihr zur Seite.

Wo fängt Not an? Ist nur der Hunger, der durch Nahrung gestillt werden kann oder auch der Hunger nach Zuwendung, Anerkennung, Bildung ein Not-Fall? Fehlt die Luft zum Atmen, ist eine Luftveränderung not-wendig. Dem Strom der Zeit ausgeliefert, müssen Rechnungen beglichen werden, aber auch im Strom der Zeit zu schwimmen tut für manchen Not: Was ist, wenn eine Feier zur Kommunion oder Konfirmation nicht begangen werden kann? Not ist individuell und stets im Einzelfall zu betrachten. Diesem Ziel hat sich der Verein “Kleine Hände. Hilfen in Notlagen für Kinder, Mütter und Väter e.V.” verschrieben.

Mit Dr. Helga Klostermann, Marlene Samans und Beate Jülicher an der Spitze betreut der Verein im 18. Jahr seines Bestehens Alleinerziehende, Arbeitslose und Straßenkinder, Familien, die durch Arbeitslosigkeit oder Krankheit in Ausnahmesituationen gekommen sind - aber eben auch “Menschen wie du und ich”. Manchmal sind es nur ein Paar Schuhe, Nachhilfestunden, Windelpakete, der Mittagstisch im Hort - Kleinigkeiten, um die man Niemanden bitten mag. Die Scham, für solche “Normalitäten" kein Geld zu haben, ist groß.

Werbung

Diskret zu unterstützen ist das inzwischen offene Geheimnis der “Kleinen Hände”. Mundpropaganda trägt die Hilfsbereitschaft der Ehrenamtler durchs Jülicher Land. Die “Kleinen Hände” sind auch Schnittstelle, erster Ansprechpartner für akute Sorgen und Nöte. Dann werden kompetente Ansprechpartner vermittelt, die fachkundig Abhilfe schaffen können. In der Kleiderkammer, die jeden 1. und 3. Freitag im Monat im Kulturbahnhof kostenlos Kinderkleidung ausgibt, findet oft erste Tuchfühlung statt. In zwanglosen Unterhaltungen ergeben sich Lösungswege. Das kann auch die Finanzierung eines regelmäßigen Sporttrainings – ob Ballett oder Fußball – sein, um ein Abrutschen in ein gefährliches Milieu bei Jugendlichen aufzufangen. Der Einzelfall entscheidet: Es wird nichts aus Prinzip abgelehnt oder gefördert.

Spendenkonto 5802763010 Raiffeisenbank Erkelenz BLZ 31263359


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung