Förderverein Festung Zitadelle lädt zu Versammlung und Vortrag

Bauhistoriker Dux stellt Architekt von Schöfer vor
Von Redaktion [22.01.2005, 15.00 Uhr]

Nach der völligen Zerstörung Jülichs am 16. November 1944 übernahm René von Schöfer die Planungen für den Wiederaufbau nach Pasqualinischem Vorbild.

Nach der völligen Zerstörung Jülichs am 16. November 1944 übernahm René von Schöfer die Planungen für den Wiederaufbau nach Pasqualinischem Vorbild.

Zur Jahreshauptversammlung lädt der Förderverein Festung Zitadelle Jülicher am Montag, 24. Januar, ab 19 Uhr ins Hotel Kaiserhof. Der Vorstand rechnet offenbar mit einem zügigen Verlauf, denn um 20 Uhr schließt sich an gleicher Stelle ein Vortrag zu einem, so die Einladung, „für Jülich besonders interessanten Thema“ an. In einem Bildervortrag stellt der Aachener Bauhistorikers und Publizisten Dr. Holger Dux „René v. Schöfer _ mehr als ein kreativer Stadtplaner: Aspekte seines Schaffens als Archäologe, Hochschulprofessor und Baumeister“ vor. René v. Schöfers Bedeutung für Jülich ist vor allem durch die Arbeit des Fördevereins bekannt geworden - 1997 wurde nach ihm der „von-Schöfer-Ring“ benannt. Ihm gelang nach der völligen Zerstörungs Jülich am 16. November 1944 der Wiederaufbau der Stadt nach den Plänen Alessandro Pasqualinis.

Dux geht in seinem Vortrag verschiedenen Fragstellungen nach: Welche Lebensphasen prägten ihn, und wie? War es die Jugend des 1883 in Teheran geborenen österreichischen Diplomatensohnes? Früh reiste er , wurde von Hauslehrern in Belgrad, Athen, Brüssel und Rom erzogen. Warum studierte der examinierte Jurist nach einer Italienreise Architektur und Baukunst? Beleuchtet wird auch die Assistentenzeit in München, seine Berufung an die TH Aachen und seine Bauaufnahmen in Pompeji, die er noch bis 1938 ausführte?

Werbung

Was prägte den Bauplaner René von Schöfer?

Was prägte den Bauplaner René von Schöfer?

Was empfand der Italienkenner, als er fünf Jahre später auf die alte Stadt Alessandro Pasqualinis traf, für die er einen Generalbebauungsplan erstellen sollte? Von Schöfer erkannte als erster die niederrheinische „Idealstadt der Renaissance“, doch welche italienischen Vorbilder führten nach 1945 zum Wiederaufbau als „Stadt mit südländischen Wurzeln“, den er bis zu seinem Tod 1954 erreichte?

Zusätzlichen Reiz erhält der Vortrag durch bislang unbekannte Fotos des Baumeisters, die Elisabeth v. Schöfer-Salzmann dem Förderverein Festung Zitadelle zur Verfügung stellte.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung