Neue Schwerpunkte und Spitzenwechsel im Kunstverein

Breite Palette der Jugendarbeit vor Augen
Von Dorothée Schenk [12.01.2005, 14.42 Uhr]

Am Anfang stand die 25 Jahr-Feier - hier im Glashaus der Brückenkopf-Parks-, die digital aufbereitet werden sollte. Dann wuchs eine ganze Homepage fürs Internet daraus.

Am Anfang stand die 25 Jahr-Feier - hier im Glashaus der Brückenkopf-Parks-, die digital aufbereitet werden sollte. Dann wuchs eine ganze Homepage fürs Internet daraus.

Einen Generationenwechsel verkündete der scheidende Vorsitzende des Jülicher Kunstvereins, Peer Kling, und meinte nicht den an der Spitze, sondern, den der Mitglieder: 22 neue, Jüngere traten ein, 24 meist aus Altersgründen aus. Die Verjüngung trägt nicht nur hier Früchte: In Kürze tritt der Jülicher Kunstverein ins WorldWideWeb ein. Simone Dorau-Schweika hat sich hauptverantwortlich mit Unterstützung von Evelyn Wirtz verdient gemacht und präsentierte zur Jahreshauptversammlung einen ersten Entwurf. Im „Kleeblatt-Design“ , so die Macherin, ist die Site angelegt. Eigentlich sollte nur das 25-jährige Vereinsbestehen digital aufbereitet werden, daraus wuchs schließlich die Entwicklung der Internet-Präsenz. Eingang gefunden hat bereits der Silberne Jubiläumsreigen als Bilderbogen, aber auch aktuelle Termine sind demnächst abrufbar, wie die - im vergangenen Jahr ausgesprochen erfolgreichen und in diesem Jahr wieder zahlreich angebotenen - Workshops, Tagestouren und Reisen sowie Aktionen „Zu Gast bei…“. Geplant ist die Fertigstellung der Site bis zum Ende des Sommers, um bis Ende des Jahres online zu sein.

Jugend, die Dritte: Susanne Renker regte verstärkte Jugendarbeit an und rannte damit bei Peer Kling offene Türen ein. Seine Idee: Ein öffentlicher Wettbewerb für Schüler. Kirsten Müller-Lehnen schlug vor, sich mit dem neu gegründeten Jugendparlament Jülichs (JuPaJü) zusammen zu setzen und regte ein Projekt an, bei dem Wahlplakate mit „Künstler-Paten“ bemalt werden könnten. Eine Idee, die aus der gescheiterten Bewerbung „Ab in die Mitte“, geblieben ist. Außerdem sollten hauptberufliche Künstler zu den regelmäßig von Schulen angebotenen Berufsbildenden Tagen Praktikumsplätze anbieten. Zum Thema Jugendarbeit warf Jens Dummer, Dozent an der Kunstakademie Düren, ein, dass das Interesse für Kunst nicht vorm Kunstverein geweckt werden könne, sondern nur vom engsten Umfeld. „Wenn Eltern und Großeltern ihre Kinder zu Ausstellungen mitbringen, dann ist schon viel erreicht - das geht nicht über Aktionen für 6- bis 16-Jährige.“ Wer sich aus dem Verein für Jugendarbeit interessiert, so letztlich das Fazit, solle sich beim Vorstand melden. So könne ein Arbeitskreis gebildet werden.

Werbung

Nicht mehr im Amt als Vorsitzender, aber zur Seite steht Peer Kling (r.) dem neuen-alten Kunstvereins-Vorstand (v.l. hinten) Rudi Vaasen, Jens Dummer, Dr. Jürgen Dornseifer (v.l. vorne) Angelita von Ketelholdt, die neue Frau an der Spitze Dr. Birgit Leyens, Teresa Canovas und Dr. Antje Goedeking.

Nicht mehr im Amt als Vorsitzender, aber zur Seite steht Peer Kling (r.) dem neuen-alten Kunstvereins-Vorstand (v.l. hinten) Rudi Vaasen, Jens Dummer, Dr. Jürgen Dornseifer (v.l. vorne) Angelita von Ketelholdt, die neue Frau an der Spitze Dr. Birgit Leyens, Teresa Canovas und Dr. Antje Goedeking.

Ausgesprochen harmonisch verlief die Amtsübergabe beim Jülicher Kunstverein. Bereits in der Einladung zur Jahreshauptversammlung hatte Peer Kling angekündigt, dass er nicht für eine weitere Amtszeit als Vorsitzender zur Verfügung stehen würde. Private Gründe nannte er auf Anfrage von Dr. Peter Nieveler. Als Nachfolgerin empfahl er seine bisherige Stellvertreterin, Dr. Birgit Leyens. Auf Anhieb brachte sie alle Stimmen und den einstimmig zustimmenden Applaus hinter sich. Als neues „altes“ Gesicht kehrt Jens Dummer in den Vorstand zurück - als Vize. Er war erst im vergangenen Jahr auf eigenen Wunsch aus der gleichen Position ausgeschieden. Berufliche Gründe gab er damals an. „Der Charme von Peer Kling wird uns fehlen“, kommentierte Anneliese Steufmehl bei der Sitzung im Kaiserhof für die Mitglieder des Jülicher Kunstvereins den Wechsel an der Spitze. Alle übrigen Posten bleiben besetzt wie gehabt, mit Schatzmeister Dr. Jürgen Dornseifer, Schriftführerin Dr. Antje Goedeking sowie den Besitzern Angelita von Ketelholdt, Teresa Canovas und Rudi Vaasen.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung