„Klassische Antike und Neanderthaler“

Museum und Geschichtsverein gehen auf Tagesfahrt
Von Redaktion [19.10.2006, 08.48 Uhr]

Das Landesmuseum in Bonn ist Ziel der Tagesfahrt von Museum und Geschichtsverein.

Das Landesmuseum in Bonn ist Ziel der Tagesfahrt von Museum und Geschichtsverein.

Der Jülicher Geschichtsverein 1923 e.V. bietet in Zusammenarbeit mit dem Museum Zitadelle Jülich am Samstag, dem 28. Oktober, unter dem Motto „Klassische Antike und Neanderthaler“ eine Exkursion nach Bonn zum Akademischen Kunstmuseum und zur Ausstellung „Roots – Wurzeln der Menschheit“ im Rheinischen Landesmuseum an.

Die berühmten Bildwerke der klassischen Antike sind auf die Museen der Welt verteilt. In den seit dem 17. Jahrhundert entstandenen Abgusssammlungen an den Fürstenhöfen und später an Universitäten und Kunstakademien treffen sich diese ästhetischen Meisterleistungen. Die Bonner Gipse des Akademischen Kunstmuseums am Institut für Klassische Archäologie der Friedrich-Wilhelm-Universität bilden heute mit die größte und vielseitigste Sammlung Deutschlands. Sie ist reizvoll im klassizistischen Schinkel-Bau im Hofgarten gegenüber dem Schloss untergebracht.

Werbung

Die Jülicher Ausstellung MinervaGalerie im Museum Zitadelle bildet den Anlass, Athena als griechischem Pendant der römischen Minerva und anderen berühmten Kunstwerken der Antike in Bonn zu begegnen. – Im Landesmuseum findet zum 150. Jahrestag der Entdeckung des „Neanderthalers“ eine umfassende Ausstellung zu den „Wurzeln der Menschheit“ statt. Neben Funden aus aller Welt und neuesten Forschungsergebnissen zur Menschheitsentwicklung sind auch Leihgaben aus der Sammlung des Jülicher Museums mit einbezogen.

Die Fahrt steht unter der Leitung von Marcell Perse. Die Teilnehmer reisen selbst an; bei Bedarf werden Fahrgemeinschaften gebildet. Treffpunkt ist um 10 Uhr das Akademisches Kunstmuseum, Am Hofgarten 21, in Bonn. Eine Anreiseskizze und Tagesablauf werden nach Anmeldung zugesandt. Die Teilnahmegebühr für Eintritte und Führungen beträgt 15 Euro. Das Programmende ist für 17 Uhr. vorgesehen. Am Donnerstag, 26. Oktober, findet um 19 Uhr im Museum Zitadelle Jülich ein Vorbereitungstermin zur MinervaGalerie und den altsteinzeitlichen Funden des Jülicher Landes statt. Abb.: Blick auf das Akademische Kunstmuseum Bonn.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung