Drittes Jahre in der Landesliga

Jülich Dukes schaffen Klassenerhalt
Von Redaktion [06.10.2006, 09.55 Uhr]

Die Dukes überzeugten in Hilden.

Die Dukes überzeugten in Hilden.

Mit einem souveränen Auswärtssieg konnten die Jülich Dukes bei den Hilden Wains den vorzeitigen Klassenerhalt sichern. Bereits zwei Spieltage vor Ende der Play Downs steht fest, das die Jülicher auch ein drittes Jahr in Folge in der Landesliga antreten werden.

Mit dem Selbstvertrauen, alle bisherigen Spiele der Abstiegsrunde gewonnen zu haben, liefen Jülichs Baseball Herzöge auf dem staubigen Aschenplatz der Hilden Wains auf und sorgten von Anfang an für klare Verhältnisse.

Die Dukes legten mit sieben Punkten im ersten Schlagdurchgang los und konnten im zweiten Inning gleich 18 Läufe nachlegen, womit die Entscheidung bereits gefallen war. Ein weiterer Punkt im dritten Inning komplettierte Ergebnis von 26:0 nach nur drei äußerst einseitigen Innings, in denen sich Jülichs Baseballer von Ihrer besten Seite zeigten von den Gastgebern aber auch kaum gefordert wurden.

Werbung

Aus einer ohnehin bärenstarken Offensive ragten Sebastian Schütz und Spielertrainer Horst Pünzeler mit fast schlafwandlerischer Treffsicherheit noch heraus, während in der kaum geforderten Defensive Leftfielder Alexander Krug mit einem wunderschönen Flugaus für ein besonderes Highlight sorgte. Auch das Pascal Caspers als Pitcher eine starke Leistung bot wird durch gerade mal zwei Basehits und null Punkte für die Gastgeber eindrucksvoll belegt.

Sechs Siege in sechs Spielen stehen somit für die Jülicher zu Buche womit den herzogsblauen der Klassenerhalt rein rechnerisch nicht mehr zu nehmen ist. Doch die letzten beiden Spiele in Verl und bei den Eifel Hot Shots werden nicht zum Schaulaufen verkommen. Das Team hat den Ergeiz als beste Mannschaft aus der Abstiegsrunde hervorzugehen und die Tabellenführung zu verteidigen. Der hohe Sieg in Hilden sollte genügend Selbstvertrauen geben, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung