Tierhilfe sucht Hunde-Eltern
Von  [02.06.2006, 13.11 Uhr]

Die besten Freunde von liebevollen Menschen wollen zwei Hündinnen werden, die derzeit die Tierhilfe Jülich vermitteln möchte.

Gipsy ist eine etwa sieben Monate alte Schäfermix Hündin. Sie lebt auf der
Pflegestelle mit Hunden, Katzen und Kindern zusammen. Sie fährt gerne Auto und kann alleine bleiben. Wie alle jungen Hunde benötigt sie noch etwas Erziehung, aber da sie schnell lernt sollte das kein Problem sein. Wir suchen ein Zuhause bei sportlichen Menschen mit Kindern ab 12 Jahre, da Gipsy sehr stürmisch sein kann. Sie hat heute bereits über 40 cm und wird vermutlich Schäferhundgröße erreichen. Sie wird geimpft, entwurmt und gechipt vermittelt.

Cindy ist eine sechsjährige, unkastrierte weiße Dogo Argentino-Hündin, die es leider bisher nicht gut angetroffen hat. Sie wurde am 28.4.06 vom Dürener Ordnunsamt sichergestellt, da die Auflagen Seitens der Besitzer nicht erfüllt worden waren. Sie ist in einem schlechten sozialen Umfeld aufgewachsen und hat schon mehrere Besitzer gehabt. Diese haben sie als Zuchttier mißbraucht und die arme Cindy auch mißhandelt. Trotz einiger Blessuren ist sie eine große Schmusebacke geblieben, die auch kleine Kinder mag.

Werbung

Cindy sucht nun ein hundeerfahrenes, liebevolles Zuhause, das ihr wieder
neues Vertrauen in Menschen gibt. Sie ist sicherlich sehr dankbar, wenn sie jemanden findet, der es gut mit ihr meint und ihr die Ängste vor den Menschen (besonders Männern) nimmt. Die neuen Besitzer sollten keine kleinen Hunde und Kleintiere/Katzen im Hause haben. Ein souveräner großer Rüde könnte hilfreich sein, Cindys Psyche zu stärken. Derzeit wirkt sie ziemlich niedergeschlagen und scheint sich aufgeben zu wollen, berichtet die Tierhilfe.

Da die Tierhilfe kein Tierheim hat, ist ein Besuch der Tiere nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Hierzu ist ein Telefondienst unter 02461-53076 von Montag bis Freitag von 18-20 Uhr erreichbar und am Wochenende von 14-17 Uhr. Näheres gibt es auch im Internet unter www.tierhilfe-juelich.de


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung