Literarischer Konzertabend des Fördervereins Stadtbücherei

"Schlag nach bei Shakespeare"
Von Redaktion [28.01.2017, 16.08 Uhr]

Schon oft waren Il Flauto Dolce und Margret Hanuschkin auf Einladung des Fördervereins Stadtbücherei Jülich e.V. zu Gast in der Stadtbücherei Jülich. Die Abende zeichnen sich durch eine besondere Kombination von Literatur und Musik aus. Die Germanistin Margret Hanuschkin liest Werke von bekannten Autoren vor und das 1998 gegründete Blockflötenensemble Il Flauto Dolce begleitet durch den Abend. Themen der letzten Jahre waren unter anderem „Bertha von Suttner", „Weihnachtliche Lyrik", oder „Wolken sind Gedanken, die am Himmel stehn…".
Passend zum Shakespeare-Jahr-2016, angelehnt an den 450. Geburtstag des englischen Lyrikers und Dramatikers, lautet das diesjährige Motto „Schlag nach bei Shakespeare".

Werbung

Die Veranstaltung findet am Freitag, 3. Februar, um 19 Uhr in der Stadtbücherei Jülich statt. Der Eintritt kostet 5 Euro. Für Schüler und Studenten ist der Eintritt kostenlos. Der Erlös der Veranstaltung kommt dem Förderverein der Stadtbücherei Jülich e.V. zugute.

Die Eintrittskarten sind in der Stadtbücherei Jülich erhältlich. Reservierungen werden telefonisch unter der 02461-936363 oder per Mail an stadtbuecherei@juelich.de entgegengenommen. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass die Reservierung von Tickets aufgrund der hohen Nachfrage nur drei Werktage gültig ist. Danach gehen die Tickets wieder in den freien Verkauf.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung