Touren des Eifelvereins

Pedalritter und Schusters Rappen
Von Redaktion [24.06.2016, 17.13 Uhr]

Zu einer Fahrradtour um Jülich, bei der zwischen 20 und 40 km zurückzulegen sind, treffen sich die Mitfahrer bei geeignetem Wetter am Montag, 27. Juni, um 14 Uhr mit Wanderführer Karl-Josef Sentis (Tel. 02461/3404607) an der Stadionbrücke. Auch Radler ohne Eifelvereins-Zugehörigkeit können zum Mitfahrern werden.

Auf eine etwa 12 km umfassende Wanderung von Heimbach zur Staumauer und über Hasenfeld wieder nach Heimbach begibt sich die Mittwochs-Tagesgruppe am 29. Juni, begleitet von Wanderführer Norbert Kochs (Tel. 02461/4329). Mittags wollen die Wanderer sich ih einem Lokal gemeinsam stärken. Treffpunkt zur Anreise mit der Rurtalbahn ist um 9.25 Uhr am Bahnhof Jülich.

Die Nachmittagsgruppe wandert am selben Tag an der Rur entlang zur Kleingartenanlage, begleitet von Resi Wolff (Tel. 02461/56817). Treffpunkt ist um 14 Uhr am Schwanenteich.

Werbung

Der Bezirkswandertag findet am Sonntag, 3. Juli, in Schmidt statt. Interessenten können an einer rund 15 km langen Wanderung mit Rucksackverpflegung teilnehmen, begleitet von Wanderführer Heinz-Peter Claßen (Tel. 02461/1581). Treffpunkt ist um 8.30 Uhr am Parkstreifen Kartäuserstraße zur Anfahrt mit Pkw in Fahrgemeinschaft.

Die Jugendgruppe nimmt ebenfalls am Bezirkswandertag teil und trifft sich zur Anreise am Bahnhof Jülich mit Wanderführerin Claudia Humpert (Tel. 02461/995487), Rucksackverpflegung ist natürlich mitzubringen!

Weitere Informationen hält die Ortsgruppe Jülich im Internet bereit unter „www.eifelverein-juelich.de“


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Selbst-Vermarktung
Vielseitig, wandelbar und mutig, das sind Adjektive, die gut zu Ute Werner passen. Die 55-jährige ist vor zehn Jahren nach Jülich gekommen, übernahm das Traditions-Strumpf-Geschäft am Markt und ist heute Vorsitzende der Werbegemeinschaft Jülich. Geplant war nichts davon. Es hat sich mehr „gefügt“.  [08.03.2017, 08.51 Uhr]  >>

Stadtteile

Barmen: Malwunsch frei für 1+ in Latein [08.03.2017, 08.24 Uhr]  >>
Jülicher Forscherin geht in die Computer-Tiefe [08.03.2017, 07.45 Uhr]  >>
Jülich: Arbeiten mit und für Frauen [08.03.2017, 07.19 Uhr]  >>

Rundum

Hohe Kunst von der Burg Engelsdorf [08.03.2017, 09.09 Uhr]  >>
Oberzier: Frau ruft Hirsch [08.03.2017, 08.41 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung