Maiclub 1744 Bourheim erfindet sich neu
Von Redaktion [24.05.2016, 16.26 Uhr]

Der Maiclub 1744 Bourheim e.V. feiert in diesem Jahr am letzten Maiwochenende, 27. bis 29. Mai das 272. Maifest mit einem völlig umstrukturierten Programm. Der Verein möchte isch nach eigener Aussage neu erfinden und hofft hierbei auf rege Unterstützung und Anteilnahme der eigenen Dorfbevölkerung.

Das Maifest startet mit der beliebten "1€-Party" am Freitag, 27. Mai, ab 20 Uhr im Festzelt "An der Maar". "DJ Manni" wird den Besuchern dabei mit einem Mix aus der Musikwelt ordentlich einheizen.

Mit ein bisschen Glück können Freikarten auf der Facebook-Seite gewonnen werden. Einzige Bedingung "Daumen hoch" auf facebook.com/maiclubbourheim.

Werbung

Das Maikönigspaar steht am Samstag, 28. Mai, im Mittelpunkt. Ihm zu Ehren findet um 18 Uhr der traditionelle Festumzug statt. Ab 20 Uhr steigt der Königsball mit der Coverband "Comeback".

Nach dem Festgottesdienst am Sonntag, 29. Mai, steht zunächst der musikalische Frühshoppen mit der Kapelle "Melano" auf dem Programm, der nahtlos in den Klompenball mit Cafeteria, Kinderbelustigung und einer großen Verlosung ab 14 Uhr übergeht. Die Mitglieder werden in den nächsten Tagen den Losverkauf beginnen.

Falls Kinder mit geschmückten Fahrrädern am Festzug teilnehmen möchten, kann Krepppapier in den "Bourheimer Stuben" abgeholt werden.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Selbst-Vermarktung
Vielseitig, wandelbar und mutig, das sind Adjektive, die gut zu Ute Werner passen. Die 55-jährige ist vor zehn Jahren nach Jülich gekommen, übernahm das Traditions-Strumpf-Geschäft am Markt und ist heute Vorsitzende der Werbegemeinschaft Jülich. Geplant war nichts davon. Es hat sich mehr „gefügt“.  [08.03.2017, 08.51 Uhr]  >>

Stadtteile

Barmen: Malwunsch frei für 1+ in Latein [08.03.2017, 08.24 Uhr]  >>
Jülicher Forscherin geht in die Computer-Tiefe [08.03.2017, 07.45 Uhr]  >>
Jülich: Arbeiten mit und für Frauen [08.03.2017, 07.19 Uhr]  >>

Rundum

Hohe Kunst von der Burg Engelsdorf [08.03.2017, 09.09 Uhr]  >>
Oberzier: Frau ruft Hirsch [08.03.2017, 08.41 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung