Ausbildung von Maltesern

Neue Experten für Katastrophenschutz in Jüilich
Von Redaktion [26.01.2016, 11.16 Uhr]

Die Katastrophenschutzeinheit der Malteser in Jülich besteht aus 64 ehrenamtlichen Helfern, zwei Ärzten, acht Fahrzeugen und zwei Anhängern. Die Führung übernehmen zwei Zugführer und werden durch die Gruppenführer, welche Gruppen und Trupps unter sich haben, in der Einheit unterstützt. Im vergangenen Jahr absolvierten fünf Helfer der Einsatzeinheit, die durch die Malteser in Jülich gestellt wird, ihre Ausbildung zum Gruppenführer.

Werbung

Am letzten Tag des Lehrgangs mit 68 Unterrichtseinheiten wurden die neuen Gruppenführer auf den Malteserschulen Aachen und Bonn in schriftlicher, mündlicher und praktischer Form geprüft. Der neue Aufgabenbereich dieser Führungskräfte wird in Zukunft sein, dass sie die Einsatzeinheit im Katastrophenschutzeinsatz führen und leiten können. Ihre Bereiche sind der Zugtrupp, die Sanitätsgruppe, die Betreuungsgruppe und der Trupp Technik und Sicherheit. Die neuen Gruppenführer: Dirk Breinlinger, Stefan Wegner, Kevin Behr, Mascha Poggensee, Atakan Aktas, Maximilian Gielen und Martin Gontarek.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright