TTC Jülich verlängert Sponsorenvertrag mit Enrichment Technology

Sicherheit bis 2016
Von Redaktion [29.08.2014, 17.37 Uhr]

Mit Handschlag besiegelt: Roy Ketting Olivier (r) von Sponsor Enrichment Technology und Arnold Beginn (l) als Ehrenpräsident des TTC.

Mit Handschlag besiegelt: Roy Ketting Olivier (r) von Sponsor Enrichment Technology und Arnold Beginn (l) als Ehrenpräsident des TTC.

Enrichment Technology bleibt Partner des TTC Indeland Jülich. Rechtzeitig zum Start in die eingleisige Zweite Bundesliga verlängert das Jülicher Hochtechnologieunternehmen sein Engagement für den Tischtennisclub. Der Vertragsabschluss gilt für zwei weitere Spielzeiten bis 2016 und umfasst sowohl den Jugend-, als auch den Amateur- und Profibereich.

„Es ist großartig, dass mit Enrichment Technology ein wichtiges Jülicher Unternehmen sein Engagement bei uns weiterführt“, freut sich Arnold Beginn, Ehrenpräsident des TTC. „Die Unterstützung aus der Industrie ist für uns sehr wichtig. Wir möchten in unserer Stadt weiterhin attraktiven Sport zeigen und insbesondere unsere erstklassige Arbeit im Jugendbereich fortsetzen. Hierfür leistet Enrichment Technology einen wertvollen Beitrag.“

Werbung

Enrichment Technology ist seit 2012 als Sponsor des TTC Indeland Jülich aktiv. Mit der Vertragsverlängerung führt Enrichment Technology sein erfolgreiches Engagement für den regionalen Sport weiter. Roy Ketting Olivier, Standortleiter von Enrichment Technology: „Der TTC und unser Unternehmen gehen weiterhin gemeinsame Wege. Beide streben seit vielen Jahren in ihren Disziplinen stets Höchstleistungen an. Jülicher Spitzensport und Jülicher Spitzentechnologie - das passt eben gut zusammen.“

TTC Indeland Jülich spielt seit 39 Jahren in der 1. und 2. Tischtennis-Bundesliga und ist vierfacher Europapokal-Sieger. Zusätzlich zum Profibereich engagiert sich der Verein besonders in der Amateur- und Jugendarbeit. Insgesamt gingen im vergangenen Jahr 18 Mannschaften an den Start, darunter 13 Jugendmannschaften mit Nachwuchsspielern im Altern zwischen acht und 15 Jahren. Zwei Jugendmannschaften spielen dabei in der jeweils höchsten deutschen Spielklasse.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung