Saison-Bilanz

Salingia D-Jugend "Olé"
Von Redaktion [22.07.2014, 06.31 Uhr]

Eine verschworene Gemeinschaft ist die D-Junioren-Mannschaft der Salingia.

Eine verschworene Gemeinschaft ist die D-Junioren-Mannschaft der Salingia.

Auch die jahrgangsälteste gemeldete Jugendmannschaft, die D-Junioren, von Salingia Barmen hat in dieser Saison wieder einen klaren Schritt nach vorne gemacht, stellt der Verein in der Bilanz fest. Vor allen Dingen in der Rückrunde mit acht Siegen und einem Unentschieden zeigte sie begeisternden Fußball.

Nachdem sie am Ende der Hinrunde einen kleinen Einbruch erlitten hatte und so letztlich nur als Tabellensechster von zehn Mannschaften in die Rückrunde gestartet war, zeigten die Jungs von Friedrich Smolarski, Julian Engels und Frederik Hens im neuen Kalenderjahr eine Entwicklung, die man kaum zu hoffen gewagt hatte. Unter anderem wurde der souveräne Staffelsieger Stetternich deutlich und verdient mit 4:0 besiegt, was von allen Zuschauern als bestes Saisonspiel überhaupt bezeichnet wurde. Am letzten Spieltag belohnten sich die Jungs, indem sie in einem Schlussspurt noch den 2. Tabellenplatz erkämpften, was auch von Trainern anderer Mannschaften als verdient bezeichnet wurde.

Werbung

Einen besonderen Stellenwert hatte die Spanienfahrt, bei der in diesem Jahr alle Spieler der D-Jugend (inklusive Britt und Lukas aus der E-Jugend) teilgenommen haben. Dort spielten Barmener erstmals auf großem Feld gegen spanische Mannschaften. Nach zwei deutlichen Niederlagen zu Beginn hatte sich die Mannschaft im letzten Spiel auf die ungewohnte Spielfeldgröße eingestellt und lieferte sich mit AE Roses ein tolles Fußballspiel. Die Salingia-Elf verlor hauchdünn mit 0:1 trotz vieler Chancen und wurde mit Standing Ovations verabschiedet.

Dazu kamen die alljährlichen Spanienhighlights wie Fußballgolf, Minigolf oder ein Strandfußball Turnier.

Zum Saisonabschluss fährt die gesamte Mannschaft noch in die Niederlande zum Zelten, um auf die vergangenen (und nicht immer leichten) zwei Jahre zurückzublicken. Danach werden die vier Jahrgangsälteren in die neu-formierte C-Jugend verabschiedet und der Rest der Mannschaft freut sich auf die anstehende D-Jugendsaison 2014/15.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung