Tier des Tages

SAMT sucht Platz für Samtpfote
Von Redaktion [01.07.2014, 06.52 Uhr]

Drei Farben stehen für Glück - das sucht Cherie noch.

Drei Farben stehen für Glück - das sucht Cherie noch.

Als für diese dreifarbige Schönheit "Cherie" endlich eine Pflegestelle war, konnte man kaum von eine Glückskatze reden: Katzenschnupfen, Parasiten und nur noch die Hälfte eines gebrochenen Schwanz mit nicht verheilter Wunde - sie muss wirklich Schlimmes erlebt und ständig Schmerzen gehabt haben.

Jetzt, nach einer erfolgreichen Operation, sieht alles anders aus: Cherie ist nun mit ihrem noch kürzeren Schwanz eine wunderschöne Kopie von der Japanese Bobtail-Katze.

Werbung

Cherie ist eine unkomplizierte, geduldige und freundliche Katze, die zur Begrüßung Köpfchen gibt. Spielen findet sie ganz toll, zum Schmusen kommt sie, wenn ihr danach ist, dabei lässt sie sich auch kurz in den Arm nehmen, mag aber nicht für eine längere Zeit festgehalten zu werden.

Sie ist kastriert und die Tierärztin schätzt sie auf fünf Jahre. "Wir wünschen Chérie ein ruhiges neues Zuhause mit Ausgang, wo sie nicht nur als Glücksbringer, sondern auch als glückliche Katze leben kann", erklärt SAMT e.V. Jülich. Kontaktaufnahme über Telefon 02461 342209 oder Irene.launer-hill@gmx.de.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung