Galasitzung in Güsten

Schnappskännchen schenken kräftig ein
Von Redaktion [11.02.2014, 07.34 Uhr]

„Kasalla“ sind bei der Güstener Karnevalssitzung dabei. Foto: Veranstalte

„Kasalla“ sind bei der Güstener Karnevalssitzung dabei. Foto: Veranstalte

Die KG Schnapskännchen lädt am Samstag, 15. Februar, um 18.30 Uhr zur großen Galasitzung ins beheizte Festzelt am Sandweg in Güsten ein. Präsident Thomas Beys erwartet Spitzenkräfte aus dem Kölner Karneval, unter anderem Guido Cantz, die Beckendörfer Knallköpp und die Funky Marys.

Ebenfalls dabei: die Gruppe „Kasalla“. Mit ihrem Hit „Pirate“ starteten sie 2011 ihre fulminante Karriere und bringen auch ihren aktuellen Sessionshit „Kumm mer lääve“ mit nach Güsten. Mit Jürgen Beckers als „Ne Hausmann“ gastiert außerdem einer der beliebtesten Redner des rheinischen Karnevals erstmals in Güsten. Dank seiner ausgezeichneten Beobachtungsgabe und seines Gespürs für Komik verwandelt Beckers alltägliche Situationen und Menschen wie Du und ich in treffsichere Pointen und amüsante Geschichten.

Werbung

Das Publikum darf sich aber auch auf eine tänzerische Darbietung der Extraklasse freuen: Die Tanzgruppe „Höppemötzjer“ ist mit ihrem Sessionstanz „Kölsch Gefühl und Tropical“ bei den Schnapskännchen zu Gast. Hier fliegen nicht nur die Tänzerinnen durch die Luft, auch die Männer machen atemberaubende Flugeinlagen. Präsident Thomas Beys, der den neuen Tanz schon bei einem Vorstellabend im Oktober gesichtet hat: „Sie leben mit Leidenschaft die Liebe zum Tanz. Das ist der Hammer!“

Für Stimmung sorgen auch die Musiker von Hätzblatt und die zahlreichen Eigengewächse aus Güsten, Welldorf, Serrest und den umliegenden Höfen.

Kostümierung ausdrücklich erwünscht. Restkarten sind bei Stefan Theißen unter Tel. 0172/2106592 erhältlich.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung