Angebot des Tanzsportclubs Aldenhoven

Tanzen mit Profi Haiss Khamassi
Von Redaktion [24.04.2013, 10.24 Uhr]

Der Tanzsportclub Aldenhoven bietet ab sofort im Bereich Hip Hop und Breakdance wöchentliches Training mit dem professionellen Choreographen Haiss Khamassi aus Oberhausen an.

Der aus Tunesien stammende Tanzlehrer vermittelt seinen eigenen Style, mit dem er bereits sehr erfolgreich mit zahlreichen Gruppen nationale und internationale Titel gewonnen hat. Er ist mehrfacher deutscher Meister, Europa-Meister und tunesischer Meister in modern Show, Funky Style, Hip Hop, Freestyle und Oriental Dance.

Darüber hinaus hat er bereits für Video-Produktionen sowie für Live-Acts bei Viva und MTV choreografiert

Werbung

Jetzt steht er für den Tanzsportclub Aldenhoven wöchentlich zur Verfügung. Mit seiner Hilfe wird nun das Training intensiviert und auf Dauer eine Aufteilung in drei Alters-/Leistungsgruppen möglich sein. Angestrebt sind Gruppen für neun- bis elfjährige, 12- bis 15-jährige und ab 16-jährige Teilnehmer aufwärts.

Willkommen sind natürlich weibliche und männliche Interessenten.

Das Training findet statt freitags in der Gymnastikhalle, Schulzentrum Schwanenstraße, 52457 Aldenhoven.

Zur besseren Planung wird um kurze Anmeldung unter info@tsc-aldenhoven.de gebeten. Fragen werden unter 0179/7043909 oder 0179/7043908 beantwortet.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung