Förderverein Gymnasium Zitadelle

Nach 21 Jahren Wechsel an der Spitze
Von Redaktion [16.04.2013, 08.29 Uhr]

Für die Mitgliederversammlung des Fördervereins kam es nicht überraschend, dass es an der Spitze einen Wechsel geben würde, denn Toni Mülfarth hatte schon lange signalisiert, dass er die Leitung nach 21 Jahren in andere Hände geben wollte. Mit ihm zog sich auch seine Stellvertreterin Claudia Schüßler aus dem Vorstand zurück. Aber der Vorsitzende hatte gut vorgesorgt und konnte den Mitgliedern sehr gute Nachfolger anbieten. Für den Vorsitz kandierte Sparkassendirektor Uwe Willner, der bereits seit einigen Jahren als Schatzmeister im Vorstand aktiv war, und Gisela Eichhorn, geb. Feldmann, die selbst an der Zitadelle ihr Abitur machte und als Schülermutter bei der Elternvertretung der Schule aktiv ist.

Der scheidende Vorsitzende Toni Mülfarth betonte in seinem Bericht wie viel Freude ihm die Arbeit für den Förderverein gemacht habe, sagte aber auch, dass nach so langer Zeit sei ein Wechsel an der Spitze erforderlich sei, um neuen Ideen eine Chance zu geben. Schulleiter Charly Kreiner dankte ihm herzlich für seinen Dienst an der Schule und überreichte ein Erinnerungsfoto und Flüssiges. In einer kleinen Laudatio betonte Geschäftsführer Wolfgang Gunia, dass die Arbeit mit Toni Mülfarth immer konstruktiv, an der Sache orientiert und unkompliziert war. Der Vorsitzende habe durch seine Art des Arbeitens seine Mannschaft motiviert und in seiner Amtszeit den Förderverein gestärkt und dadurch viel Gutes für die Schule bewirkt.

Werbung

Reinhold Finken gab einen Bericht über die Aktivitäten des Vereines und die Ausgaben für die Schule. Das größte Projekt ist die Einrichtung eines Selbstlernzentrums, für das der Verein bereit ist, eine große Summe aufzubringen, wenn die Stadt dies ebenfalls tut. Pedro Obiera, dem Redakteur der" Zitadelle",wurde für die anschauliche, vielseitige und bestens aufgemachte Ausgabe der Zitadelle Nr. 42 herzlich gedankt.

Schatzmeister Uwe Willner konnte berichten, dass der Verein finanziell auf sehr soliden Füßen steht, die Entlastung nach dem Bericht der Kassenprüfer erfolgte sofort.
Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig gewählt. Der neue Vorstand besteht aus:
Dem Vorsitzenden Uwe Willner, der stellvertretenden Vorsitzenden Gisela Eichhorn, dem Schatzmeister Peter Weidenfeld, seinem Vertreter Bernd Ritz sowie den Geschäftsführern Reinhold Finken und Wolfgang Gunia. Als Kassenprüfer wurden gewählt Sigrid Albers und Walter Bähr.

Die Versammlung beschloss, dass 2015 wieder ein großes Ehemaligentreffen stattfinden soll, für das der Förderverein selbst aktiv wird und anfallende Kosten übernehmen wird.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung