Dukes sicherten sich zweiten Tabellenplatz
Von Redaktion [05.10.2012, 09.40 Uhr]

Jülichs Baseball Herzöge konnten am Tag der deutschen Einheit bei ihrem Auswärtsspiel in Krefeld nach drei Niederlagen in Folge endlich wieder einen Erfolg feiern. Mit 27:9 schlug man den Tabellenletzten, die Krefeld Crows, und festigte den zweiten Platz in der Landesliga.


Die kalte Dusche für die Jülich Dukes gab es vor Spielbeginn. Pünktlich zum Aufwärmtraining öffnete der Himmel seine Schleusen und so trat eine frisch geduschte Jülicher Mannschaft zum drittletzten Spiel des Jahres an.
Gegner und Gastgeber waren die Krefeld Crows, ohne einen einzigen Saisonsieg auf dem letzten Platz der Tabelle und somit als Absteiger auf dem Weg in die Bezirksliga.

Jülich erwischte einen guten Start und konnte sich schnell eine Führung erarbeiten, ohne sich allerdings entscheidend absetzen zu können. Die Gegner aus Krefeld zeigten eine beeindruckende Moral und setzten den Dukes auch im späteren Spielverlauf immer wieder durch einige gut platzierte Schläge zu. Doch so recht beeindrucken ließen sich die Dukes nicht, sondern wurden gerade in der Offensive immer stärker. Besonders Pascal Caspers zeigte eine starke Leistung und konnte neben seiner guten Leistung als Pitcher auch mit sechs erzielten Punkten glänzen.

Werbung

Im siebten Inning wurde die hitzig geführte Partie dann aufgrund des hohen Vorsprungs der Jülich Dukes vorzeitig beendet. Mit 27:9 feierten die Dukes ihren elften Sieg, die Krähen aus Krefeld beklagten ihre 16. Niederlage. Neben den reinen Fakten war nach Spielende auch sicher, das zwischen den beiden Teams aus Jülich und Krefeld auch in Zukunft keine besonders innige Freundschaft entstehen wird.

Das nächste Spiel haben die Dukes bereits am kommenden Samstag vor der Brust. Um 14:00 Uhr werden die in diesem Jahr überragenden Neunkirchen Nightmares zum letzten Heimspiel des Jahres auf dem Dukes Field in Barmen erwartet. Gegen den Meister der Landesliga Gruppe 1 haben die Herzöge vor Wochenfrist 1:6 verloren und hoffen, das Rückspiel noch ein wenig knapper gestalten zu können.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung