5. Sonnenweg-Kongress in Jülich
Von Redaktion [19.09.2012, 19.48 Uhr]

Der Sonnenweg e.V. feiert in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen. Seit 1997 unterstützt der gemeinnützige Förderverein von Krebs Betroffene und deren Angehörige, begleitet und berät sie bei schwierigen Entscheidungen und hilft, Hoffnung und Lebensfreude zu bewahren. Aus der ehrenamtlichen, gemeinnützigen Arbeit des Fördervereins für Krebsbetroffene ist vor fünf Jahren der Sonnenweg -Kongress hervorgegangen, der auch in diesem Jahr erneut seine Pforten öffnen wird.

Der Sonnenweg -Kongress lädt am 22. September alle Interessierten ein, um informativ, umfassend und persönlich über naturheilkundliche, biologische und komplementäre Heilverfahren bei Krebserkrankungen zu informieren.

Werbung

. Das zweitägige Programm bietet Besuchern zahlreiche Möglichkeiten: renommierte Experten informieren in verständlichen Vorträgen über aktuelle Entwicklungen in der Onkologie, Seminare und geführte Meditationen laden zum Mitmachen ein, eine Gesundheitsausstellung steht mit Vertretern aus Industrie, Forschung und Praxis für alle Fragen parat. Auch persönliche Beratungsgespräche unter vier Augen sind möglich.

Der 5. Sonnenweg -Kongress bietet Patienten und allen an präventiven Maßnahmen und aktivem Gesundheitsschutz Interessierten die Möglichkeit, sachliche Gespräche ohne Vorurteil und ohne Autorität zu führen und fachkompetente Antworten auf Fragen zur modernen, ganzheitlichen Krebstherapie zu erhalten.

Weitere Informationen zum 5. Sonnenweg-Kongress am 22. und 23 September unter:
www.sonnenweg-kongress.de


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung