Fast 1000 Euro erlöst

Tierschutzverein feierte den Sommer
Von Redaktion [24.08.2005, 12.13 Uhr]

Der Himmel meinte es gut: die Sonne lachte, als der Jülicher Tierschutzverein sein alljährliche Sommerfest im Vereinsheimdes Kleingärtnervereins „Nordpolder“ feierte. Trotz der zeitgleich stattfindenden Kirmes in der Innenstadt freute sich der Tierschutzverein über viele Besucher und Gäste. Dank der Hilfe einiger Mitglieder, die für eine reiche Kaffeetafel sorgten, fühlten sich alle Besucher sichtlich wohl. Hörbar dazu beigetragen hat Herr Reinartz mit Gesang und Live-Musik.

Werbung

Am späteren Nachmittag wurde der Grill „gestürmt“ und Wirtin Kettner sorgte hinter der Theke dafür, dass keine Kehle trockebn blieb. Dank der Großzügigkeit der Jülicher Geschäftswelt konnte der Tierschutzverein eine üppig bestückte Tombola ausrichten. Die Gewinne fanden schnell ihre neuen Besitzer Kinder hatten ihren Spaß beim Kinderschminken und an der aufgestellten Spielekiste. Rege Annahme fand auch das künstlerische Angebot für Kinder: Hier waren selbstgefertigte Tontiere zu bemalen, die die kleinen Künstler anschließend gegen einen Obulus mit nach Hause nehmen durften

Dies alles trug zum guten Gelingen bei udn brachte dem Tierschutzverein einen Reinerlös von fast 1000 Euro, der selbstredend wieder notleidenden Tieren zugute kommt.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung