Dukes Jugend gewinnt

27:0 in Aachen trotz Dauerregen
Von Redaktion [29.08.2012, 09.56 Uhr]

Die Jugendmannschaft der Jülich Dukes hat am vergangenen Sonntag ihren vierten Saisonsieg feiern können. Gegen die Aachen Greyhounds gewannen die Jülicher in einem von Dauerregen geprägten Spiel haushoch mit 27:0.


Die Sommerpause für Jülichs Baseball-Enthusiasten ist seit vergangenem Sonntag offiziell beendet. Beim Auswärtsspiel in Aachen boten die Jugendspieler des Baseballclubs eine souveräne Vorstellung gegen dezimierte Aachener und konnten mit 27:0 ihren höchsten Saisonsieg feiern.

Hätten in der Vorwoche noch Temperaturen um die 40°C das Spielen zur Qual gemacht, sorgte diesmal immer wieder einsetzender Starkregen dafür, das auf beiden Seiten keine rechte Spielfreude aufkommen wollte. Nicht zuletzt, da die Gastgeber in Unterzahl antraten und Jülichs Trainer Stefan Rauschen und Horst Pünzeler wieder einmal aus dem vollen schöpfen konnten, zeichnete sich der Ausgang des Spiels bereits früh ab. Trotz der klaren Kräfteverhältnisse konnten die Coaches ihren Schützlingen jedoch ausreichend Spielpraxis verschaffen, ohne den Sieg auch nur im Ansatz zu gefährden.

Werbung

Betrachtet man darüber hinaus die Tatsache, das Aachen nur mit sieben statt der Mindestanzahl von neun Feldspielern starten konnte, während die Dukes inzwischen über mehr als 50 Nachwuchs-Spieler im Jugend- und Juniorenbereich verfügen, so kann man sich vor allem langfristig auf die Zukunft des Jülicher Baseballs freuen.

Am kommenden Samstag ist dann auch für die erste Mannschaft der Jülich Dukes die kurze Sommerpause vorbei. Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten, die Krefeld Crows, heißt es ab 15 Uhr jegliche Sommerträgheit abzuwerfen und konzentriert an der Verteidigung der Tabellenführung zu arbeiten. Trainer Horst Pünzeler, der nach wie vor von Spiel zu Spiel arbeitet und die Wörter „Siegesserie“ und „Aufstieg“ aus seinem Wortschatz gestrichen hat, wird sein Team einschwören, den vermeintlich leichtesten Gegner nicht zu unterschätzen.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung