Sponsoren für wetterfesten Bücherschrank gesucht
Von Redaktion [20.03.2012, 10.00 Uhr]

Foto von links nach rechts: Margit Becker, Andrea Holzweiler, Angelika Rütten-Mündel, Emily Willkomm-Laufs, Ellen Grobusch und Detlef-Eckhard Strauß

Foto von links nach rechts: Margit Becker, Andrea Holzweiler, Angelika Rütten-Mündel, Emily Willkomm-Laufs, Ellen Grobusch und Detlef-Eckhard Strauß

Bei der Mitgliederversammlung des Vereins Offener Bücherschrank e.V. stand das erstmals seit der Gründung eine Wahl des Vorstands an. Zum Welttag des Buches hatte sich der Verein Offener Bücherschrank vor zwei Jahren gegründet. Eine ausführliche Retrospektive auf die letzten zwei Jahre belegte die Lebendigkeit des Vereins. So konnten bislang 13 neue Offene Bücherschränke und ein Lesegarten in Jülich verwirklicht werden. Aktivitäten auf der Rheinlandschau 2009, dem großen Aktionstag 2010 in der Stiftsherrenstraße und Konsum um jeden Preis in 2011 rundeten das Bild ab.

Die Vorstandswahlen erfolgten einstimmig. Wiedergewählt wurde der geschäftsführende Vorstand mit Emily Willkomm-Laufs als Vorsitzende, Angelika Rütten-Mündel als stellvertretende Vorsitzende und Ellen Grobusch als Schatzmeisterin. Im vergangenen Jahr hatte sich der Verein eine neue Satzung gegeben, um die bislang kooptierende Schriftführerin mit in den Vorstand aufzunehmen. Der neu eingerichtete Schriftführerposten wurde mit Andrea Holzweiler besetzt. Außerdem stand die Wahl der Kassenprüfer an: Einstimmig wurden Margit Becker und Detlef-Eckhard Strauß gewählt.

Werbung

Der Vorstand hat dieses Jahr viel vor. So hat er letztes Jahr für das Aufstellen eines wetterfesten öffentlichen Bücherschranks einen Bürgerantrag gestellt, und geht davon aus, dieses Projekt erfolgreich im Herzen der Stadt Jülich realisieren zu können. Für dieses Projekt werden noch Sponsoren aus Jülich gesucht, die den Verein mit finanziellen Mitteln unterstützen möchten.

Einen Wermutstropfen gab es zu berichten: Der Offene Bücherschrank in den Räumen der Jülicher Tafel darf nicht mehr fortgeführt werden, ihr neuer Vorstand hatte mehrheitlich gegen eine Fortführung gestimmt. "Das ist einfach nur traurig, dass seitens der Jülicher Tafel so wenig Interesse besteht, dass Menschen in schwierigen Lebenssituationen eine Teilhabe an Kultur ermöglicht wird," sagt die stellvertretende Vorsitzende Rütten-Mündel.

Der noch junge gemeinnützige Verein hat bislang 21 Mitglieder, Neumitglieder sind natürlich willkommen. Schwerpunkte der Vereinstätigkeit sind das Errichten, Aufrechterhalten und Verbreiten von „Offenen Bücherschränken“, damit Bücher, die nicht mehr gelesen werden, dort hineingestellt werden können und andere Menschen, sich ein Buch aus dem Bücherschrank kostenlos herausnehmen können. Die Bücherschränke sind für alle nutzbar.

Standorte:
Altes Rathaus, 1. Stock, Info: www.juelich.de

Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Jülich, Marie-Juchacz-Weg 2, Info: www.awo-juelich.de

KUBA, Bahnhofstr. 13; Info: www.kuba-juelich.de

Technologiezentrum, Königskamp Info: www.tz-juelich.de

Frauennetzwerk, hinterm Kuba; Info: www.frauen-netzwerk-juelich.de

Frauen helfen Frauen e.V.; Info: www.frauenberatungsstelle-juelich.de

Mode Friese, Eingang Marktstr. und Stiftsherrenstr. Info: www.mode-friese.de

Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung, Kurfürstenstr., neben dem Krankenhaus ; Info: www.zfsl-juelich.nrw.de

FH Jülich: Raum der Stille Info: www.esg.rwth-aachen.de/cms/index.php/ger/Beratung/Beratungsangebote-fuer-Studierende/Campus-Juelich

Lesegarten, Sebastianusstr. 18a, Info: Öffnungszeiten in den Sommermonaten 8:00 bis 18:00 Uhr, Wintermonaten 9:00 bis 17:00

Pfarrkirche St.Hubertus Welldorf, Marienkapelle

12.Museum Zitadelle: Info: www.juelich.de/museum

13. Altenzentrum St. Hildegard, Info: www.altenheim-juelich.de/


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung