JÜL-Mitgliederversammlung

Viele Vorwürfe zur politischen Situation in Jülich
Von Redaktion [01.03.2012, 09.05 Uhr]

Rüde ins Gericht ging JÜL-Fraktionsvorsitzende Heinz Frey bei der jüngsten Mitgliederversammlung in Bourheim mit der politischen Situation in Jülich. Sein Vorwurf: absolutes Chaos, Unfähigkeit, Unvermögen, Unredlichkeit.

In seinem Rückblick auf die letzten Jahre führte er aus, dass beispielsweise der Neubau der KGS überflüssig sei, was sich an den Schülerzahlen deutlich ablesen ließe, und mit der Auflösung der GWS (Gesellschaft für Wirtschafts- und Strukturentwicklung des Kreises) auch die – mit Gründung der SEG (Stadtentwicklung Jülich) verbundene – Warnung der JÜL vor zwei konkurrierenden Wirtschaftsförderungsgesellschaften traurige Bestätigung finde, Das gehe alles zu Lasten des Steuerzahlers, denn Jülich sei pleite.

„Das Verwirrspiel um die Dichtheitsprüfung setzt dem ganzen Durcheinander die Krone auf“, so kommentierte Vorsitzender Detlef Strauss die derzeitige Situation. „Die Bürgerinnen und Bürger bleiben im Regen stehen. Die Übernahme der Verantwortung für dieses Chaos ist nicht in Sicht, weder auf Stadt- noch auf Landesebene.“

Werbung

Der Ausblick war dennoch versöhnlich: Frey betonte, dass mit langsamen Schritten immer mehr Anträge und Initiativen umgesetzt würden, auch wenn manche Anträge mehrere Jahre warten müssen. Stadtmarketing, Feld- und Wirtschaftswegekataster, ein Thermofass zur Straßenreparatur, das Aufstocken des Bauhofes, die Einführung kleinerer Mülltonnen, der Bau von Ortsumgehungen, der Ersatz von maroden Bushaltestellen, die Initiative zur ortsnahen Nahversorgung, seien nur einige Beispiele.

Denn neusten Antrag der JÜL kündige Frey an: Bürgerhallen und Stadthalle müssen für die Vereine dauerhaft erhalten werden. Hier sollten Fakten auf den Tisch, Ideen umgesetzt – zumindest aber die Bauunterhaltung dauerhaft gesichert werden

Wahlen

Neu in den Vorstand gewählt wurde Martina Dohmen als stellvertretende Vorsitzende, die damit Anke Keppel ablöst, die aus beruflichen Gründen dieses Amt aufgeben muss.
Ebenfalls neu in den Vorstand gewählt wurden Ulrike Becker als stellvertretende Geschäftsführerin und Dieter Rauh sowie Georg Schmitz als Beisitzer. In ihren bisherigen Funktionen bestätigt wurden Dirk Becker als Geschäftsführer und Matthias Hoven, Heinz Müller, Wolfgang Schiffer und Veronika Schmitz als Beisitzer.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung