„Wölflinge“ bissen sich durch
Von tee [14.02.2012, 14.15 Uhr]

Was so ein echter Pfadfinder ist, der lässt sich von Wind und Wetter nicht abhalten: Bei anfänglichem Sturm und Regen standen die „Wölflinge“ der Pfadfinder auf der Kölnstraße und hatten unter einem Pavillon ihre Schuh-Putz-Station aufgebaut. Kräftige Eltern sorgten mit Körperkraft dafür, dass er nicht davonflog. Alle Jahre wieder ist der Nachwuchs vom Jülicher Stamm der Pfadfinderschaft St. Franz Sales in der Adventszeit für diese Aktion auf der Straße. Der Erlös kommt stets einer anderen caritativen Einrichtung zugute.

In diesem Jahr freuen sich „Kleine Hände“ über die großzügige Spende von 800 Euro. „Erputzt“ haben die Wölflinge die stolze Summe von 759,32 Euro, die traditionell aufgerundet wird.

Werbung

Damit für den Nachwuchs der Erfolg auch sichtbar wird, haben die Wölflinge in der Pfadfinderstunde im Vereinsheim am Stadionweg einen kleinen Festakt zu Übergabe des symbolischen Schecks an Rose-Marie Kommnick organisiert: Die für die Aktion selber gemalten Plakate waren ein Opfer des Wetters geworden, das Nachfolgemodell wird jetzt aber einen Ehrenplatz im "Kämmerchen" des Vereins für Hilfen für Kinder, Mütter und Väter in Notlagen im Jülicher KUlturbahnhof bekommen, versprach die Vorsitzende. Sie zeigte sich begeistern über den Einsatz der Wölflinge für ihre Altersgenossen und lud sie zu einem Besuch ein.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung