Stetternicher Kicker planen Gerätehaus in Eigenleistung
Von Redaktion [02.06.2010, 19.59 Uhr]

Im Dutzend besser - so könnten die Fußballer vom SC Stetternich 08 ihre Mannschaften umschreiben: Neben der 1. Seniorenmannschaft, die in die Kreisliga A gefeiert hat und jetzt um dem Klassenerhalt kämpft, freut sich der Verein über die gut besetzten Mannschaften auch bei Nachwuchs. Jetzt planen die Kicker sogar den Bau eines Gerätehauses in Eigenleistung.

Nach dem sehr ereignisreichen Jahr 2008, in dem das 100-jährige Vereinsbestehen gefeiert wurde, wartete auch das Jahr 2009 mit einigen Besonderheiten auf. So wurde im Januar der Sparkassen-Hallencup mit 46 teilnehmenden Mannschaften vom SC Stetternich erfolgreich ausgerichtet.??Im Mai wurde der Aufstieg der 1. Seniorenmannschaft in die Kreisliga A gefeiert. Aktuell kämpft die 1. Mannschaft in der Kreisliga A um den Klassenerhalt.

Nachdem Toni Heinen sein Amt auf eigenen Wunsch niedergelegt hatte, hat Markus Kranz das Traineramt übernommen, der in der Aufstiegssaison noch als Spieler am Erfolg beteiligt war.??Neben der 1. Mannschaft sind derzeit noch elf weitere Mannschaften aktiv. Stolz ist man, in dieser Saison erstmalig in der langen Vereinsgeschichte eine Damenmannschaft aufbieten zu können. Darüber hinaus treten für den SC Stetternich eine 2. Seniorenmannschaft und eine Alte-Herren-Mannschaft sowie im Jugendbereich eine C-Jugend-, zwei D-Jugend-, zwei E-Jugend-, zwei F-Jugend- und eine Bambinimannschaft gegen den Ball.?

Werbung

Für die Saison 2010/11 wird voraussichtlich die gleiche Anzahl an Mannschaften gemeldet werden können, wobei es im Jugendbereich altersbedingte Verschiebungen geben wird.??Die Jahresrechnung 2009 bilanzierte Kassierer Damian Knabel. Auch wenn das Berichtsjahr mit einem Verlust von knapp 500 Euro abschloss, verfügt der Verein unverändert über eine stabile Vermögenslage. Die Rechnungsprüfer Claus Zantis, Michael Schlösser und Willi Goder bescheinigten der Versammlung eine ordnungsgemäße Führung der Bücher durch den Kassierer. Die Jahresrechnung wurde einstimmig genehmigt.??

Ausführlich erläutert wurden die vom Vorstand überarbeitete Satzung und die Änderungen im Einzelnen durch den 1. Vorsitzenden Ralf Gottaut. Neben einigen kleineren formalen Anpassungen betrafen die wesentlichen Änderungen Bestimmungen zum Datenschutz, zur Ehrenamtspauschale und zur Einbindung neuer Medien. Sämtliche Änderungen wurden einstimmig angenommen.??

Außerdem wurden die Pläne für den genehmigten Bau eines neuen Gerätehauses am Sportplatz abgesegnet. Das Haus ist dringend erforderlich, um die Gerätschaften für die Pflege und alle Aktivitäten am Sportplatz vorzuhalten. Die Finanzierung erfolgt allein aus Mitteln des Vereins, weshalb der Vorstand die tatkräftige Unterstützung durch die Mitglieder erbat.


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2017 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Freiflug über die "Sophie"
Der Barmener Olaf Kiel ist begeisterter Pilot von Multi- und Quadrokoptern, landläufig auch als Drohnen bekannt. Zwei bis dreimal in der Woche startet er in die Jülicher Börde mit seinem großen Koffer im Gepäck. Gut geschützt liegt darin die in Einzelteile zerlegte Flugmaschine, denn erst vor Ort werden die Rotoren angeschraubt und die Kamera in die Lagerung, die so genannte Gimbal, eingehängt.  [08.04.2017, 07.42 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung