Erfolgreiche Judoka und Vorbereitung fürs Jubiläum
Von Redaktion [01.06.2010, 08.32 Uhr]

Judo kann man auch noch als Erwachsener lernen - der Beweis sind die erfolgreichen Prüfling des Jülicher Judoclubs.

Judo kann man auch noch als Erwachsener lernen - der Beweis sind die erfolgreichen Prüfling des Jülicher Judoclubs.

Vor kurzem konnten acht Judoka vom Jülicher Judoclub nach halbjährigem intensiverem Training die Prüfung zum blauen Gürtel (2. Kyu) bestehen. Diese altersgemischte Gruppe von der Jugendlichen bis hin zu den Älteren, die erst über ihre Kinder den Zugang zum Judosport gefunden hatten, zeigt das weite Spektrum der Mitglieder im Jülicher Judoclub.

Neben einer Katagruppe (Wurfausführung in einem formellen Rahmen) mussten verschiedene Würfe, wie auch Bodentechniken (Würgegriffe) theoretisch und in der Anwendung gezeigt werden. Der externe Prüfer Willi Mahr, 5. Dan, vom Kohlscheider Judoclub und auch der Vereinstrainer Leander Fürst, 3. Dan, konnte allen Prüflingen gute bis sehr gute Noten geben. Damit dürfen nun zukünftig Michael Biermanns, Alfons Grühn, Johannes Hauck, Sabrina Pfeiffer, Norbert Lühring, Julia Mull, Frank Ratanski und Angela Voiß den blauen Gürtel tragen.

Werbung

Im Hinblick auf das 50jährige Bestehen des Jülicher Judoclub im Jahr 2012 bittet der vor kurzem gegründete Festausschuss ehemalige Mitglieder um Mithilfe um alte Unterlagen, Geschichten und Fotos vor allem aus den 60er und den frühen 70er Jahren für das Vereinsarchiv zu bekommen. Hierzu kann Gertrud Jongedyk, Tel. 02461-2006 oder der Vorstand des Jülicher Judoclub angesprochen werden.

Info www.juelicher-judoclub.de


Dies ist mir was wert:    |   Artikel veschicken >>  |  Leserbrief zu diesem Artikel >>

NewsletterSchlagzeilen per RSS

© Copyright 2018 Presse- und KulturBüro Schenk + Schenk | Datenschutz

Das Brenzlicht

Mehr Zivilcourage
Es gehört Zivilcourage dazu, Kritik zu üben an einer Preisverleihung, die Zivilcourage auszeichnet und sich gegen das Vergessen der Greueltaten der Nazis positioniert. Toleranz – so die Namensergänzung der veranstaltenden Jülicher Gesellschaft – gehört dazu, um auszuhalten, wenn von vier zu Ehrenden drei als Nebenprodukt behandelt werden und der einzige, durchaus nicht unumstrittene Ausgezeichnete vom Laudator eine Würdigung erfährt, die nicht nur einige Menschen befremden dürfte.  [01.03.2017, 07.54 Uhr]  >>

Alle Brenzlichter >>

Top-Thema

Das JüLicht geht im "Herzog" auf
Das "JüLicht" ist Geschichte – es geht ab sofort im "Herzog" auf – und diesmal gibt es die neuesten Nachrichten nicht nur täglich frisch im Internet, sondern auch jeden Monat als neues Stadt- und Kulturmagazin in gedruckter Form. Wir – Muttkraat, Medien- und Kommunikationsdesigner Hacky Hackhausen und Herzens-Jülicherin und Journalistin Dorothée Schenk – haben fast drei Jahre lang an der „Fusion“ des „kleinen Herzog“, das bis Ende 2017 als Kulturmagazin im Taschenformat erschienen ist und dem Internetmagazin „JüLicht“ geplant und gefeilt.  [30.01.2018, 14.41 Uhr]  >>

Stadtteile

Kita „Die kleinen Strolche“: Jubiläumsfeier eine Woche lang [26.04.2017, 13.58 Uhr]  >>
Im Heckfeld Geschmack am Glauben finden [09.04.2017, 14.12 Uhr]  >>
Kölsche Nacht beim Jülicher Stadtfest [09.04.2017, 12.47 Uhr]  >>

Rundum

Kreatives Lösungsmodell im Aldenhovener KIM-Prozess [09.04.2017, 14.00 Uhr]  >>
Düren: Den Umgang mit Demenz lernen [09.04.2017, 13.51 Uhr]  >>

Immer auf dem Laufenden



Newsletter >>

JüLicht auf Ihrer Site

Sie können unsere aktuellen Schlagzeilen auf Ihrer Website präsentieren - hier steht, wie >>.

Kontakt

Welches Anliegen Sie auch immer bewegt, über unser Kontaktformular >> können Sie mit uns in Verbindung treten.

Werbung